Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 48 Minuten
  • Nikkei 225

    26.871,27
    0,00 (0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    31.438,26
    -62,42 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    19.645,88
    -408,14 (-2,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    453,32
    -8,48 (-1,84%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.524,55
    -83,07 (-0,72%)
     
  • S&P 500

    3.900,11
    -11,63 (-0,30%)
     

SPD-Fraktionsvize: Elektrische Antriebe sind die Zukunft

BERLIN (dpa-AFX) - SPD-Fraktionsvize Detlef Müller hält ein Verkaufsverbot von Neuwagen mit Verbrennungsmotor ab 2035 für umsetzbar. Müller sagte am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, in allen wichtigen Märkten, von den USA über Großbritannien bis in den asiatischen Raum, seien Verbrennerverbote für das kommende Jahrzehnt bereits beschlossen oder in der Diskussion. "Dieser Entwicklung können wir uns in Europa nicht verschließen. Elektrische Antriebe sind die Zukunft." Der Beschluss des EU-Parlaments setze dafür nun einen verlässlichen Rahmen von 13 Jahren für Bevölkerung, Industrie und Politik.

Müller sagte, industrie- und verkehrspolitisch sei das herausfordernd. "Aber es ist umsetzbar. Für die kommenden Jahre heißt das vor allem, dass wir entschlossen an den Rahmenbedingungen arbeiten müssen, insbesondere am Aufbau einer entsprechenden Ladeinfrastruktur."

Das EU-Parlament will den Verkauf von Neuwagen mit Verbrennungsmotor ab 2035 verbieten. Bevor eine solche Regelung in Kraft treten kann, muss das Parlament noch mit den EU-Staaten darüber verhandeln.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.