Deutsche Märkte geschlossen

Sparkasse Vorpommern streicht Strafzinsen

GREIFSWALD (dpa-AFX) - Die Sparkasse in Vorpommern wird künftig keine Strafzinsen mehr für hohe Guthaben von ihren Kunden verlangen. Bisher habe man von rund 15 000 der insgesamt 250 000 Kunden einen Negativzins von 0,5 Prozent verlangt, teilte die Sparkasse Vorpommern am Donnerstag in Greifswald mit. Nach der Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) ihren Leitzins um 0,5 Prozentpunkte anzuheben, entfalle dieses sogenannte Verwahrentgelt.

Man habe den Kundinnen und Kunden versprochen, dass mit einem Ende der Negativzinsen bei der EZB auch der Strafzins entfalle. "Gern lösen wir dieses Versprechen ein. Das ist ein Gebot der Fairness", sagte Thomas Metzke, Vorstandsmitglied der Sparkasse Vorpommern.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.