Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 21 Minuten

Sparer haften ab sofort für die Banken!

Sebastian Hell

Es geht um die neuen Regeln zur Bankenrettung. Darin ist besonders brisantes enthalten, was bisher in den Medien kaum zur Sprache gebracht wurde. Um zukünftig zu verhindern, dass Steuerzahler marode Banken retten müssen, sollen nun Eigner und Gläubiger zuerst zur Kasse gebeten werden. Dies klingt soweit ganz vernünftig. Doch wissen viele Bankkunden nicht, dass sie keine Kunden sondern Gläubiger der Bank sind. Jeder der ein Konto bei einer Bank besitzt, ist Gläubiger.

Zypern wiederholt sich!

Als vor einem Jahr in Zypern die Spareinlagen von Sparern mit Konten von über 100.000 Euro kurzerhand zwangsenteignet wurden, kümmerte sich kaum jemand hierzulande um diesen Präzedenzfall. Zypern ist weit weg und ohnehin waren angeblich nur reiche Russen davon betroffen. Dass es jede Menge Privatpersonen und vor allem Unternehmen traf, wurde nicht erwähnt. Zypern war nur ein Experiment um zu sehen wie die Bevölkerung auf eine Enteignung reagieren würde. Genau dieses Vorgehen wurde nun im neuen Gesetz zur Bankenrettung verankert. Sparer mit mehr als 100.000 Euro auf ihren Konten, haften für ihre Bank mit, wenn diese in Schieflage gerät!

Was tun?

Es ist dazu zu raten sein Geld auf mehrere Banken zu streuen oder dieses anderweitig in Immobilien oder Gold anzulegen. Zudem sollte man über Konten bei ausländischen Banken nachdenken, auf die Deutschland keinen Zugriff hat. Es ist nämlich nicht illegal sein versteuertes Geld im Ausland anzulegen oder zu lagern.

Ihr Sebastian Hell

Die obenstehende Kolumne wird Ihnen präsentiert von QTrade (www.qtrade.de)! Weitere Artikel von Sebastian Hell finden Sie auch unter www.qtrade.de/tradingblog!