Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 24 Minuten
  • Nikkei 225

    29.538,73
    -229,33 (-0,77%)
     
  • Dow Jones 30

    33.745,40
    -55,20 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    50.370,25
    -148,42 (-0,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.288,55
    -6,03 (-0,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.850,00
    -50,19 (-0,36%)
     
  • S&P 500

    4.127,99
    -0,81 (-0,02%)
     

Jetzt wird es spannend: Varta will bald auch Batterien für Elektroautos produzieren!

Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Varta
Varta

Nichts ist wahrscheinlich derzeit so im Umbruch wie die Automobilindustrie. Das neue Stichwort heißt hier ganz klar E-Mobilität. Und diese Entwicklung ist wohl kaum noch aufzuhalten. Gerade heute erst (16.03.2021) gab es die Meldung, dass unser Traditionsunternehmen Audi angesichts der sehr strengen Euro-7-Abgasnorm in Zukunft keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln wird.

Das mag viele traurig stimmen. Aber die Fans von Elektroautos dürften natürlich begeistert sein. Und immer mehr Konzerne springen auf den fahrenden Zug auf. So auch der Batteriehersteller Varta (WKN: A0TGJ5), der jetzt auch sein Stück vom großen Kuchen im Bereich der E-Mobilität abhaben möchte. Blicken wir hier einmal kurz auf die neueste Entwicklung.

Demnächst auch Batterien für E-Autos

Heute am 16.03.2021 gab es neben den Schlagzeilen von Audi noch eine weitere Meldung, die wie eine Bombe eingeschlagen ist. Nämlich, dass der bekannte deutsche Konzern Varta zukünftig auch Batterien für Elektroautos produzieren wird. Bereits Ende des Jahres soll damit auf einer Pilotlinie am Stammsitz Ellwangen begonnen werden. Speziell geht es hierbei um eine neue Zelle im Format 21700 mit dem Namen V4Drive.

Varta-Vorstand Herbert Schein äußerte sich in einer kurzen Pressemitteilung folgendermaßen zu dem Thema: „Die Entwicklungen der neuen Lithium-Ionen-Zellen laufen hervorragend. Die Ergebnisse übertreffen unsere Erwartungen.“ Ich finde, da kann man natürlich nicht nur richtig gespannt sein, sondern sich auch freuen, dass ein weiteres deutsches Unternehmen in Sachen E-Mobilität einen Schritt nach vorne wagt.

Vor allem bei neuen und optimierten Antriebskonzepten könnte die neue Zelle demnächst zum Einsatz kommen. Hier vor allem im sogenannten Premiumsegment. Aber laut Varta bestehen auch noch weitere Einsatzmöglichkeiten für die neue Zelle. Zum Beispiel im Bereich „Power Tools“, wofür es bereits in der Vergangenheit Pläne seitens des Unternehmens gab. Mehr Details will Varta allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Die Aktie machte Freudensprünge

Die Nachricht vom Einstieg in die Produktion von Batterien für E-Autos hat die Varta-Aktie regelrecht beflügelt. Sie stieg heute um insgesamt 14,39 % und beendete den Xetra-Handel mit einem Kurs von genau 128,00 Euro (16.03.2021). Damit notiert sie aktuell stolze 125 % höher als noch vor zwölf Monaten. Doch ein Blick auf den langfristigen Kursverlauf fördert noch Erstaunlicheres zutage. Denn ausgehend von ihrer Erstnotiz am 19.10.2017 von 24,25 Euro sind die Varta-Papiere bis heute um hervorragende 428 % im Kurs angestiegen.

Eventuell erscheint Varta derzeit mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 30 einigen Investoren etwas zu hoch bewertet. Doch hier sollte man meiner Meinung nach keinesfalls die großartigen Chancen vergessen, die der Bereich der E-Mobilität sicher ohne Zweifel bietet. Weiteres Wachstum könnte meines Erachtens so nicht nur für Varta selbst, sondern auch für die Aktie möglich sein. Wer genauso denkt, könnte den Batteriehersteller also unter Umständen einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen.

The post Jetzt wird es spannend: Varta will bald auch Batterien für Elektroautos produzieren! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021