Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.106,01
    +505,60 (+1,77%)
     
  • Dow Jones 30

    35.756,88
    +15,73 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    52.466,69
    -2.127,66 (-3,90%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.498,92
    -6,23 (-0,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.235,71
    +9,01 (+0,06%)
     
  • S&P 500

    4.574,79
    +8,31 (+0,18%)
     

Spannend! Fluence Energy geht an die Börse – neue Investmentchance im Wachstumsmarkt Energiespeicher

·Lesedauer: 3 Min.
SPAC Börsengänge IPO
SPAC Börsengänge IPO

Fluence Energy, ein Joint Venture von Siemens und der amerikanischen AES, will an die Börse. Am 28. September reichte das junge Unternehmen, das Stromspeicherlösungen verkauft, ein entsprechendes Formular bei der US-Börsenaufsicht ein. Die Fluence-Aktie wird dann an der US-Technologiebörse Nasdaq handelbar sein. Die Bewertung ist noch offen. Doch der Fluence-IPO könnte definitiv spannend sein.

Was macht den Fluence-IPO so spannend?

Die nächsten Jahrzehnte werden ein starkes Wachstum bei erneuerbaren Energien bringen. Mit ihnen wächst auch die Abhängigkeit des Stromnetzes vom Wetter. Damit an sehr sonnigen und windigen Tagen tagsüber keine Energie verloren geht, aber in der darauffolgenden windstillen Nacht trotzdem die Stromversorgung sichergestellt ist, müssen Energiespeicher her. Fluence Energy liefert diese in Form von großen Lithium-Ionen-Batterien.

Fluence Energy ist vor Tesla Marktführer bei genau solchen Großbatterien. Bisher hat das Unternehmen Batterien mit einer Gesamtleistung von 3,4 Gigawatt in 29 Ländern installiert. Der Fluence-IPO eröffnet Anlegern endlich eine Möglichkeit, in den Wachstumsmarkt Energiespeicher zu investieren.

Wie stehen die Finanzen?

Fluence Energy befindet sich noch in der Verlustzone. In den ersten neun Monaten des aktuellen Geschäftsjahres steigerte das Unternehmen den Umsatz um 53 % auf 493 Mio. US-Dollar. Die Produkte werden in etwa zu Selbstkosten installiert; das Bruttoergebnis lag in der Vergangenheit oft knapp unter der Nulllinie.

Nach Abzug von Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen sowie Vertriebs- und Verwaltungskosten fiel ein operativer Verlust von 72 Mio. US-Dollar an. Der freie Cashflow fiel mit -142 Mio. US-Dollar noch niedriger aus. Das Unternehmen verbrennt also aktuell Geld, da es in Wachstum investiert. Die Erlöse aus dem Fluence-IPO werden in erster Linie in die Stabilisierung der Bilanz und in die Finanzierung weiteren Wachstums fließen.

Ist Fluence Energy ein Kauf?

Fortune Business Insight erwartet bis 2027 ein Wachstum des Zielmarkts von Fluence Energy um rund 20 % im Jahr. Auch danach dürfte das Wachstum nicht nachlassen, soll die weltweite CO2-Neutralität gelingen. Bloomberg New Energy Finance erwartet, dass in den nächsten zwei Jahrzehnten Investitionen in Höhe von 662 Mrd. US-Dollar in die Branche fließen werden. Der Fluence-IPO ist also definitiv eine spannende Wachstumsstory.

Die Frage, ob man den Fluence-IPO kaufen sollte, hängt stark von der Bewertung ab, die das Unternehmen bei seinem Börsengang erzielen wird. Zuletzt wurde das Unternehmen zum Jahreswechsel mit 1 Mrd. US-Dollar bewertet. Sollte die Bewertung im niedrigen einstelligen Bereich bleiben, wäre sie aus meiner Sicht sehr attraktiv.

Ein großes Risiko für die Fluence-Aktie wäre, wenn sich herausstellen sollte, dass Lithium-Ionen-Batterien doch nicht der Energiespeicher der Zukunft sind. In der Tat scheint es kostengünstigere Lösungen für langfristige Speicher zu geben. Das Marktpotenzial für Fluence Energy ist daher schlecht abschätzbar und könnte sich in beide Richtungen verändern.

Ich werde den Fluence-IPO auf jeden Fall im Auge behalten und mir im Falle einer günstigen Bewertung ein ganz genaues Bild von den Aussichten für die Fluence-Aktie machen, um eventuell zu investieren.

Der Artikel Spannend! Fluence Energy geht an die Börse – neue Investmentchance im Wachstumsmarkt Energiespeicher ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christoph Gössel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.