Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 39 Minute
  • DAX

    18.053,06
    +192,26 (+1,08%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.981,90
    +45,05 (+0,91%)
     
  • Dow Jones 30

    38.357,64
    +117,66 (+0,31%)
     
  • Gold

    2.332,80
    -13,60 (-0,58%)
     
  • EUR/USD

    1,0691
    +0,0034 (+0,32%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.261,63
    +449,38 (+0,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.423,96
    +9,20 (+0,65%)
     
  • Öl (Brent)

    81,58
    -0,32 (-0,39%)
     
  • MDAX

    26.540,06
    +250,33 (+0,95%)
     
  • TecDAX

    3.275,01
    +58,06 (+1,80%)
     
  • SDAX

    14.205,57
    +152,32 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    37.552,16
    +113,55 (+0,30%)
     
  • FTSE 100

    8.032,54
    +8,67 (+0,11%)
     
  • CAC 40

    8.076,70
    +36,34 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.560,61
    +109,30 (+0,71%)
     

Spanien kauft Artilleriegeschosse bei Rheinmetall

DÜSSELDORF (dpa-AFX) -Spanien hat für sein Heer 94 200 Artilleriegeschosse bei Rheinmetall DE0007030009 bestellt. Der Auftrag habe ein Volumen von 208 Millionen Euro, teilte Deutschlands größter Rüstungskonzern am Mittwoch in Düsseldorf mit. Die Munition soll von Ende 2024 bis Ende 2025 ausgeliefert werden. Das spanische Militär nutzt schon jetzt Artilleriegeschosse von Rheinmetall, nun wurde ein zweiter Rahmenvertrag abgeschlossen. Eine Variante dieser hochexplosiven Geschosse hat den Angaben zufolge eine maximale Reichweite von 40 Kilometern, eine andere Variante von 30 Kilometern. Als Folge des Ukraine-Kriegs ist die Nachfrage nach 155-Millimeter-Geschossen stark gestiegen, dementsprechend voll sind die Auftragsbücher von Rheinmetall. Das größte Werk des Konzerns steht im niedersächsischen Unterlüß.