Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 6 Minuten
  • Nikkei 225

    27.687,28
    +105,62 (+0,38%)
     
  • Dow Jones 30

    34.930,93
    -127,59 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    33.565,98
    -363,28 (-1,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    931,90
    +1,97 (+0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.762,58
    +102,01 (+0,70%)
     
  • S&P 500

    4.400,64
    -0,82 (-0,02%)
     

Spanien: Kapitän Busquets kehrt zurück

·Lesedauer: 1 Min.
Spanien: Kapitän Busquets kehrt zurück
Spanien: Kapitän Busquets kehrt zurück

Zwölf Tage nach seinem positiven Coronatest kehrt Kapitän Sergio Busquets zu Spaniens Nationalmannschaft zurück.

Nach Angaben des Verbandes fiel ein in der Nacht zu Freitag durchgeführter PCR-Test negativ aus. Busquets wird im Laufe des Freitags im Kreise der Seleccion zurückerwartet und am Nachmittag von Madrid aus mit nach Sevilla fliegen.

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Fußball-EM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

Spanischen Medienberichten zufolge ist der 32-Jährige vom FC Barcelona allerdings noch keine Option für das zweite EM-Gruppenspiel gegen Polen am Samstagabend (21.00 Uhr). Spanien steht darin nach dem 0:0 gegen Schweden zum Auftakt bereits unter Zugzwang.

Busquets war im Laufe der EM-Vorbereitung an COVID-19 erkrankt und umgehend isoliert worden. Nationaltrainer Luis Enrique hatte anschließend mehrfach betont, auf seinen Spielführer warten zu wollen und keinen Ersatz nachzunominieren. Busquets soll an keinen Symptomen gelitten und in der Quarantäne individuelles Training absolviert haben.

Vor Turnierstart war bereits Diego Llorente nach seinem wohl falsch-positiven Testergebnis ebenfalls wieder zur Mannschaft gestoßen. Damit hat Enrique nun wieder alle 24 Spieler zur Verfügung, die er für die EM-Mission berufen hatte.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.