Deutsche Märkte geschlossen

Spanien öffnet Grenzen für europäische Reisende wieder

Spanien hat nach mehr als drei Monaten seine Grenzen für europäische Reisende wieder geöffnet. In der Nacht zu Sonntag hob das Land den am 14. März wegen der Corona-Krise verhängten Ausnahmezustand auf und öffnete seine Landgrenze zu Frankreich sowie seine Häfen und Flughäfen für Menschen aus der Europäischen Union wieder. Die Grenze zu Portugal bleibt vorerst bis zum 1. Juli geschlossen.

Menschen aus den EU- und Schengen-Staaten müssen bei der Einreise nun nicht mehr in eine zweiwöchige Quarantäne. Etwa 600 Beamte des Gesundheitsministeriums werden an Flughäfen bei aus dem Ausland ankommenden Reisenden die Temperatur messen. Auch die Spanier dürfen wieder im eigenen Land reisen.

Ministerpräsident Pedro Sánchez warnte wenige Stunden vor der Grenzöffnung jedoch, dass Spanien nach wie vor anfällig für das Virus ist und Schutzmaßnahmen weiter eingehalten werden müssen. "Wir müssen auf der Hut sein und die Hygiene- und Schutzmaßnahmen strikt befolgen", sagte Sanchez in einer Fernsehansprache am Samstag. Spanien ist mit mehr als 28.000 Corona-Toten eines der am stärksten von der Pandemie betroffenen Länder Europas.