Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 43 Minuten
  • DAX

    15.489,39
    +92,77 (+0,60%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.035,95
    +29,11 (+0,73%)
     
  • Dow Jones 30

    34.327,79
    -54,34 (-0,16%)
     
  • Gold

    1.870,40
    +2,80 (+0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,2204
    +0,0047 (+0,39%)
     
  • BTC-EUR

    36.912,33
    -80,53 (-0,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.254,32
    +56,41 (+4,71%)
     
  • Öl (Brent)

    66,92
    +0,65 (+0,98%)
     
  • MDAX

    32.321,49
    +197,26 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.344,48
    +8,07 (+0,24%)
     
  • SDAX

    15.825,48
    +94,71 (+0,60%)
     
  • Nikkei 225

    28.406,84
    +582,01 (+2,09%)
     
  • FTSE 100

    7.089,47
    +56,62 (+0,81%)
     
  • CAC 40

    6.404,87
    +37,52 (+0,59%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.379,05
    -50,93 (-0,38%)
     

Spahn: Lockerungsbeschluss für Geimpfte Ende nächster Woche möglich

·Lesedauer: 1 Min.

REINBEK (dpa-AFX) - Erleichterungen bei den Corona-Einschränkungen für vollständig Geimpfte und Genesene können nach Einschätzung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schnell beschlossen werden. "Das kann innerhalb von Tagen gehen, die ersten Gespräche werden geführt, und wenn wir dabei sehr schnell zu einem Konsens kommen, dann kann man sicherlich auch bis Ende nächster Woche zu einer entsprechenden Entscheidung kommen", sagte Spahn beim Besuch eines neuen Produktionsstandorts für den Biontech <US09075V1026>-Impfstoff am Freitag in Reinbek (Kreis Stormarn) bei Hamburg.

Entscheidend sei dafür die Bereitschaft aller Beteiligten, sich auf einen Vorschlag zu einigen. "Wir als Bundesregierung sind bereit dazu", so der Minister. Es mache Sinn, Bundestag und Bundesrat einzubinden. Wichtig sei, dass es kein Ping-Pong-Spiel zwischen Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat gebe.