Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,36
    +19,36 (+0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.966,99
    +5,09 (+0,13%)
     
  • Dow Jones 30

    33.601,88
    -143,52 (-0,43%)
     
  • Gold

    1.743,90
    +11,20 (+0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,1947
    +0,0030 (+0,25%)
     
  • BTC-EUR

    53.112,54
    +2.574,73 (+5,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.354,21
    +60,21 (+4,65%)
     
  • Öl (Brent)

    60,41
    +0,71 (+1,19%)
     
  • MDAX

    32.666,14
    +193,64 (+0,60%)
     
  • TecDAX

    3.487,03
    +33,28 (+0,96%)
     
  • SDAX

    15.729,74
    +131,89 (+0,85%)
     
  • Nikkei 225

    29.751,61
    +212,88 (+0,72%)
     
  • FTSE 100

    6.890,49
    +1,37 (+0,02%)
     
  • CAC 40

    6.184,10
    +22,42 (+0,36%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.935,63
    +85,63 (+0,62%)
     

Spahn: Aussetzung der Astrazeneca-Impfungen war richtig

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat das deutsche Vorgehen im Zusammenhang mit dem Impfstoff von Astrazeneca <GB0009895292> verteidigt. "Uns bestätigt die Analyse der EMA in unserem Vorgehen", sagte Spahn am Donnerstagabend in Berlin. "Es war richtig, die Impfungen mit Astrazeneca vorsorglich auszusetzen, bis die auffällige Häufung der Fälle dieser sehr seltenen Thombosenart analysiert worden ist."

Die zunächst ausgesetzten Corona-Impfungen mit dem Präparat von Astrazeneca sollen am Freitag in Deutschland wieder aufgenommen werden - aber mit einem neuen Warnhinweis. Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA hatte zuvor die Sicherheit des Impfstoffes bekräftigt.