Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.476,43
    -32,76 (-0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.257,98
    +16,86 (+0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    33.926,01
    -127,93 (-0,38%)
     
  • Gold

    1.877,70
    -53,10 (-2,75%)
     
  • EUR/USD

    1,0798
    -0,0113 (-1,04%)
     
  • BTC-EUR

    21.592,57
    -164,74 (-0,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    535,42
    -1,43 (-0,27%)
     
  • Öl (Brent)

    73,23
    -2,65 (-3,49%)
     
  • MDAX

    29.778,59
    -30,33 (-0,10%)
     
  • TecDAX

    3.338,57
    +2,59 (+0,08%)
     
  • SDAX

    13.494,83
    -5,62 (-0,04%)
     
  • Nikkei 225

    27.509,46
    +107,41 (+0,39%)
     
  • FTSE 100

    7.901,80
    +81,64 (+1,04%)
     
  • CAC 40

    7.233,94
    +67,67 (+0,94%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.006,96
    -193,86 (-1,59%)
     

SpaceX bringt US-Militärsatelliten ins All

CAPE CANAVERAL (dpa-AFX) -Die private Raumfahrtfirma SpaceX von Elon Musk hat erneut einen US-Militärsatelliten ins All gebracht. Der Kommunikationssatellit für die Space Force, die Raumfahrtabteilung des US-Militärs, startete am Sonntag mit einer "Falcon Heavy"-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida, wie das Unternehmen mitteilte. "Auf Bitten unseres Kunden werden wir keine Bilder der Ladung zeigen", hieß es von SpaceX während der Live-Übertragung des Starts. Zwei der Antriebsstufen der Rakete landeten nach dem Start wieder auf der Erde - wie bereits bei einem ähnlichen Start im November.