Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 8 Minuten

Später Treffer bringt den Sieg

·Lesedauer: 1 Min.
Später Treffer bringt den Sieg
Später Treffer bringt den Sieg

Nach der Auswärtspartie gegen den VfL Bochum 1848 stand der Sport-Club Freiburg mit leeren Händen da. Der VfL siegte mit 2:1. Gegen Bochum setzte es für den SC eine ungeahnte Pleite.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Kurz darauf bereitete Vincenzo Grifo das 1:0 von Freiburg durch Philipp Lienhart vor (50.). Nach Assist von Gerrit Holtmann war es Sebastian Polter, der für den Ausgleich verantwortlich zeichnete (53.). In der 81. Minute erzielte der VfL das 2:1. Schließlich sprang für Bochum gegen den SC ein Dreier heraus.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der VfL Bochum 1848 in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zwölften Tabellenplatz. Das Heimteam verbuchte insgesamt fünf Siege, ein Remis und sieben Niederlagen. Zuletzt lief es erfreulich für den VfL, was neun Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Freiburg nimmt mit 22 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Sechs Siege, vier Remis und drei Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto. Der Sport-Club Freiburg taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Am kommenden Samstag trifft Bochum auf den FC Augsburg, der SC spielt tags darauf gegen Borussia Mönchengladbach.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.