Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden
  • Nikkei 225

    29.650,08
    +111,38 (+0,38%)
     
  • Dow Jones 30

    33.677,27
    -68,13 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    52.959,88
    +2.495,22 (+4,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.360,02
    +66,03 (+5,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.996,10
    +146,10 (+1,05%)
     
  • S&P 500

    4.141,59
    +13,60 (+0,33%)
     

Solltest du jetzt in Value-Aktien umschichten?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
Sparen
Sparen

Solltest du jetzt in Value-Aktien umschichten? Eine interessante Frage, die Foolishe Investoren sich jetzt möglicherweise stellen. Die Ausgangslage ist jedenfalls überaus interessant: Nach einer regelrechten Rallye an Wachstumsaktien sind viele trendstarke Vertreter und Corona-Profiteure plötzlich am Korrigieren.

Womöglich suchen Investoren nach einer Alternative und stolpern dabei über eigentlich unbeliebte Aktien und moderatere Performer, die jetzt attraktiv werden könnten. Lass uns daher heute einmal auf die Kernidee eingehen. Sowie auch auf Grenzen, die man bei einem potenziellen Paradigmenwechsel berücksichtigen sollte.

Jetzt in Value-Aktien umschichten?

Grundsätzlich könnte das Kalkül ziemlich einfach zusammenzufassen sein. Wer jetzt über einen Wechsel in Richtung Value nachdenkt, der sucht vermutlich zwei Dinge: Erstens eine Möglichkeit, um mit einer Sicherheitsmarge zu investieren. Sowie zweitens eine attraktive Chance, um von einer Erholung zuletzt ungeliebter Aktien zu profitieren. Beide Möglichkeiten könnten gute Gründe sein, um vermehrt auf Value-Aktien zu setzen.

Wachstumsaktien sind, wie gesagt, inzwischen wieder etwas unbeliebter oder sogar höher bewertet. Value-Aktien weisen teilweise moderate Bewertungen auf. Teilweise, weil sie zuletzt etwas unter die Räder gekommen sind, auch operativ. In einer Post-COVID-19-Periode könnten solche Aktien noch ein solides Turnaround-Potenzial besitzen.

Ein zweiter Grund, weshalb Value-Aktien ebenfalls attraktiv sein können, hängt mit deren potenziell vorhandener Sicherheitsmarge zusammen. Die günstige Bewertung schützt zugleich vor einer Korrektur oder einem Crash. Das heißt, es gibt nicht nur ein Turnaround-Potenzial bei Value-Aktien. Nein, sondern möglicherweise auch die Chance, dass diese Aktien in einer volatilen Phase nicht so sehr unter Druck geraten. Ohne Zweifel, kurzfristig vielleicht gar kein verkehrter Mix.

Es gibt eine Kernfrage

Trotzdem gilt es für Foolishe, unternehmensorientierte Investoren eine wichtige Frage zu beantworten. Nämlich die, ob man an die Value-Aktie auch aus einem unternehmensorientierten Blickwinkel glaubt. Beziehungsweise, ob man aus einem unternehmensorientierten Blickwinkel im Vergleich zu anderen Chancen derart an die Aktie glaubt, dass sogar ein Wechsel infrage käme.

Value-Aktien könnten jetzt zwar kurz- und mittelfristig im Trend sein. Allerdings sollten Foolishe Investoren nur investieren, wenn sie dieses Unternehmen beziehungsweise die Aktien über Jahre und Jahrzehnte halten wollen. Ansonsten sollte die Value-Aktie jetzt nicht aus irgendwelchen Trend-Gründen gekauft werden.

Auch bei einem Wechsel von Wachstum in Richtung Value ist und bleibt die Frage, ob die bisherige Aktie nicht die bessere unternehmensorientierte Alternative ist. Wer sich hingegen mit der ursprünglichen Wahl unternehmensorientiert wohler fühlt, der sollte nichts verändern. Auch wenn sich jetzt kurz- und mittelfristig der Trend von Wachstum in Richtung Value vielleicht ein kleines bisschen verschiebt.

The post Solltest du jetzt in Value-Aktien umschichten? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021