Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.795,85
    +101,34 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.776,81
    +19,76 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,38 (+1,27%)
     
  • Gold

    1.818,90
    +11,70 (+0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,0257
    -0,0068 (-0,66%)
     
  • BTC-EUR

    24.158,69
    -13,97 (-0,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    574,64
    +3,36 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    91,88
    -2,46 (-2,61%)
     
  • MDAX

    27.907,48
    +11,32 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.192,17
    -1,93 (-0,06%)
     
  • SDAX

    13.229,37
    +32,71 (+0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.500,89
    +34,98 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.553,86
    +9,19 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,27 (+2,09%)
     

Solltest du wie dieser Investor 40.000 US-Dollar in Aktien deines Lieblingsunternehmens investieren?

Chart, der Wachstum zeigt Märkten
Chart, der Wachstum zeigt Märkten

Spannende Anekdote: Ein Investor hat 40.000 US-Dollar in die Aktie seines Lieblingsunternehmens investiert, bloß für einen einzigen Zweck. Nämlich, um auf der Hauptversammlung eine Frage stellen zu können.

Es ist übrigens ein Fan von Nintendo (WKN: 864009) gewesen, der fragte, ob sich wohl bei seiner Lieblingsvideospielereihe F-Zero X bald eine Fortsetzung ergeben könnte. Zwar ist die Antwort ernüchternd gewesen. Aber immerhin konnte der Investor und Fan somit etwas bewirken. Oder hat sich im Rahmen seiner Möglichkeiten bei der Geschäftsführung Gehör verschafft.

Sollten wir wie dieser Fan und Investor jedoch auch einen Betrag von 40.000 US-Dollar, Euro oder mehr oder weniger in unsere Lieblingsunternehmen und dessen Aktie investieren? Ganz ehrlich: Es gibt gewisse Dinge, die mir an dieser Denkweise gefallen. Aber auch ein paar Dinge, die ich anders handhaben würde.

In das Lieblingsunternehmen investieren: Nicht unclever

Ganz ehrlich: Der Fan und Investor hat wirklich eine Menge richtig gemacht. Er hat einen Betrag in ein Unternehmen investiert, das er selbst mag und schätzt. Und das voraussichtlich auch viele andere mögen. Um mich zu outen: Ich selbst mag Nintendo. Im Videospielebereich ist das nach wie vor mein Favorit unter den Anbietern.

Der springende Punkt ist jedoch: Das, was man selbst mag, mögen häufig sehr viele andere auch. Zudem ist der Fan offensichtlich seit Jahrzehnten ein Fan. Von der Reihe F-Zero gibt es seit dem Jahre 2004 keine Neuauflage mehr. Das erfolgreichste Format dieses Ablegers hat es zudem für den Nintendo 64 gegeben. Insofern ist es eine langjährige Leidenschaft. Oder: Das Unternehmen hält sich bereits seit geraumer Zeit im Markt, was auf Wettbewerbsvorteile schließen lässt.

Zudem zeigt sich bei dem Fan selbst, dass selbst ältere Spiele noch beliebt sind. Die Aktien seines Lieblingsunternehmens können daher mit zeitloser Klasse und Retro-Charme überzeugen. Ob das seine Investitionsthese ist, bleibt anzuzweifeln. Aber immerhin: Das sind mögliche, gute Ansätze, wie man langfristig orientiert investieren kann. Der eigene Circle of Competence ist bei diesem Fan jedenfalls gegeben.

Trotzdem: Eine hohe Investition

Es gibt jedoch auch etwas, das ich nicht so gut finde bei diesem Ansatz. Aktien des eigenen Lieblings-Unternehmens zu kaufen mag zwar insgesamt eine gute Idee sein. Aber: Mit 40.000 US-Dollar einzusteigen und wohl auch lediglich in diese Aktie zu investieren? Das erhöht zumindest das Klumpenrisiko exorbitant. Etwas mehr Diversifikation wäre besser. Egal wie überzeugt man ist: Man schaut schließlich niemals in das Unternehmen, sondern lediglich von oben auf die Zahlen.

Risiken können niemals zu 100 % ausgeschlossen werden. Nintendo besitzt natürlich Qualität und eine bekannte Marke. Das heißt jedoch nicht, dass keine Fehler passieren können. Insofern sollte man etwas Vorsicht walten lassen.

Die Anekdote ist trotzdem interessant, dass ein Fan 40.000 US-Dollar in Nintendo, in sein Lieblingsunternehmen investiert. Und sie kann sogar lehrreich für Foolishe Investoren sein, was den eigenen Ansatz betrifft.

Der Artikel Solltest du wie dieser Investor 40.000 US-Dollar in Aktien deines Lieblingsunternehmens investieren? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Nintendo. The Motley Fool empfiehlt Nintendo.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.