Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 45 Minuten
  • Nikkei 225

    29.073,85
    -181,70 (-0,62%)
     
  • Dow Jones 30

    35.609,34
    +152,03 (+0,43%)
     
  • BTC-EUR

    55.761,51
    +517,84 (+0,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.534,64
    +53,84 (+3,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.121,68
    -7,41 (-0,05%)
     
  • S&P 500

    4.536,19
    +16,56 (+0,37%)
     

Solltest du die Aktie von Hormel Foods kaufen, bevor sie ein Dividenden-Dino ist?

·Lesedauer: 2 Min.

Die Aktie von Hormel Foods (WKN: 850875) könnte in den nächsten Jahren ein Dividenden-Dino werden. Was das bedeutet? Ganz einfach, dass die Aktie zu diesem Zeitpunkt seit 100 Jahren konsequent eine Ausschüttung an die Investoren geleistet haben muss. Seit dem Jahre 1928 ist das bei dem US-amerikanischen Lebensmittelproduzenten bereits der Fall, was eine starke Historie ist.

Aber sollte man die Aktie von Hormel Foods kaufen, bevor sie ein Dividenden-Dino ist? Eine interessante Frage, die wir zunächst abstrakt beantworten können: Keine Aktie ist ein Kauf, nur weil sie vor diesem Schritt stehen könnte. Das führt zunächst zu allgemeinen Einschätzungen hinsichtlich des Dino-Kriteriums.

Hormel Foods: Gewiss nicht an Dividenden-Dino denken

Dass die Aktie von Hormel Foods in den nächsten nicht einmal sieben Jahren ein Dividenden-Dino sein könnte, mag zwar ein spannendes, rundes Event sein. Allerdings ist es kein qualitatives Merkmal einer Ausschüttung, was uns zunächst zur Kernkritik führt.

100 Jahre Dividende können zwar ein Indikator für eine defensive Klasse sein. Allerdings heißt das nicht, dass die Ausschüttungssumme je Aktie jedes Jahr erhöht worden ist. Oder auf dem Niveau des jeweiligen Vorjahres gehalten wurde. Deshalb: Es ist ein quantitatives kein qualitatives Merkmal.

Die zwingende Kernfrage, die wir mit Blick auf Hormel Foods daher weiterhin beantworten müssen, ist: Besitzt die Dividende der Aktie auch Qualität? Ja, tut sie. Der US-Lebensmittelkonzern erhöht nämlich inzwischen seit mehr als 55 Jahren konsequent die eigene Ausschüttungssumme je Aktie und Jahr. Das heißt, die Aktie ist sogar ein Mitglied im Kreis der Dividendenkönige. Für Foolishe Investoren ein wichtigeres Element als der Status als Dividenden-Dino.

Auch das Wachstum kann bei der Aktie von Hormel Foods ziemlich attraktiv sein. Zuletzt lag das Dividendenwachstum bei ca. 5,1 %, davor wiederum bei 10,9 % und im Jahr davor bei 11,7 %. Für einen Dividendenkönig ist das zugegebenermaßen eine überaus starke Qualität.

Defensive Klasse ebenfalls vorhanden

Positiv können wir bei Hormel Foods auch anführen, dass die Aktie eine solide defensive Klasse besitzt. Ein defensives und diversifiziertes Lebensmittel-Portfolio ist eine Säule dieses Merkmals. Aber auch die Tatsache, dass das Unternehmen offenbar 40 Produkte produziert, die in den USA entweder Marktführer sind oder aber der erste Verfolger.

Die starke Dividende von Hormel Foods könnte daher weitergehen. Allerdings solltest du dich nicht auf das Dino-Kriterium einschießen. Aber: Wenn die nächsten ca. sieben Jahre mit Blick auf das Dividendenwachstum so weitergehen, könnte das zu einer deutlich höheren Ausschüttungsrendite führen, als es die derzeitigen 2,4 % vermuten lassen. Für einen königlichen Auszahler ist jedoch auch dieser Wert alles andere als verkehrt.

Der Artikel Solltest du die Aktie von Hormel Foods kaufen, bevor sie ein Dividenden-Dino ist? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.