Deutsche Märkte geschlossen

Solidia Technologies stellt Technologie zur Nutzung von Beton als Kohlenstoffsenke für den Planeten vor

·Lesedauer: 5 Min.

CEO Tom Schuler präsentiert Technologieanwendung für Transportbeton bei TED Talk auf globalem Launch-Event von Countdown

Solidia Technologies®-CEO Tom Schuler hat im Rahmen eines TED-Talks anlässlich des Auftakts von TED and Future Stewards’ Global Countdown die Möglichkeit vorgestellt, Solidia Concrete in eine Kohlenstoffsenke für den Planeten zu verwandeln. Tom Schuler erhielt die Einladung zu „The Countdown", einem Aufruf zum Handeln angesichts des drohenden Klimawandels, um darzustellen, wie Zement und Beton zur Eindämmung des globalen Kohlenstoffproblems beitragen können und welches Potenzial neue Produktionstechnologien für Solidia Cement™ und Solidia Concrete™ besitzen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201015006078/de/

Solidia’s new applications can reduce the carbon footprint of ready-mix concrete by reducing the emissions of cement and consuming CO2 (Photo: Business Wire)

„Um der globalen Erderwärmung entgegenzuwirken, sind Innovationen sowohl bei der Zementproduktion als auch bei der Kohlenstoffnutzung unverzichtbar", so Tom. „Unsere neue Technologie für Transportbeton wird derzeit für Infrastrukturvorhaben getestet. Und wir haben unsere Forschungsanstrengungen intensiviert und eine Technologie entwickelt, die es ermöglicht, Beton in eine Kohlenstoffsenke zu verwandeln. Das bedeutet, dass wir mehr Kohlendioxid (CO2) verbrauchen, als wir während der Produktion produzieren.

Er erläuterte, wie Beton zur Bewältigung der globalen Herausforderung der Kohlendioxidemissionen beitragen kann, da er aus Zement hergestellt wird. „Für jede Tonne Zement, die produziert wird, wird etwa eine Tonne CO2 in die Atmosphäre freigesetzt. Infolgedessen ist die Zementindustrie zweitgrößter industrieller Emittent von CO2 und für etwa acht Prozent der weltweiten Emissionen verantwortlich.

Durch Veränderungen bei den chemischen Komponenten des Zements reduziert Solidia die Emissionen im Zementwerk und verbraucht außerdem CO2 bei der Betonherstellung. „Anstelle von Wasser reagiert unser Zement mit CO2. Während der Aushärtung bricht die chemische Reaktion mit unserem Zement die CO2-Moleküle auseinander und bindet den Kohlenstoff, um Kalkstein herzustellen, der den Beton zusammenhält."

Mit Blick auf die Herstellung von Betonfertigteilen, die in Öfen ausgehärtet werden, sagte Schuler: „Wenn man die Emissionsreduzierung bei der Zementherstellung mit dem CO2-Verbrauch während des Aushärtungsprozesses aufrechnet, reduzieren wir den Kohlenstoffbilanz des Zements um bis zu 70 Prozent."

Hinsichtlich des speziellen Kohlenstoff-Bereitstellungssystems, das für Transportbeton entwickelt wurde, ergänzte er: „Da wir auf einer Baustelle kein CO2-Gas verwenden können, mussten wir es in fester oder flüssiger Form in unseren Beton einbringen. Wir arbeiten mit Unternehmen zusammen, die CO2-Abfall in Chemikalien wie Oxalsäure oder sogar Zitronensäure umwandeln – die gleiche, die auch im Orangensaft vorhanden ist. Diese Säuren verwenden wir für die Reaktion mit dem Zement und packen bis zu viermal mehr Kohlenstoff hinein – so entsteht der kohlenstoffnegative Beton."

Die potenziellen Vorteile beschrieb Tom wie folgt: „Dies bedeutet, dass ein Straßenkilometer in nur wenigen Stunden dauerhaft die gleiche Menge CO2 verbrauchen könnte, die fast 100.000 Bäume im Laufe eines Jahres absorbieren. Dank der Chemie und dem CO2-Abfall ergibt sich hier das Potenzial, Beton – das weltweit am zweithäufigsten verwendete Material – in eine Kohlenstoffsenke für unseren Planeten zu verwandeln."

Über Solidia Technologies®

Das in Piscataway, US-Bundesstaat New Jersey, ansässige Unternehmen Solidia Technologies® ist ein Zement- und Betontechnologieunternehmen, das die Verwendung von CO2 bei der Herstellung von besseren und nachhaltigen Baustoffen einfach und rentabel macht. Jahr für Jahr spart Solidia mindestens 1,5 Gigatonnen CO₂ und 3 Billionen Liter Trinkwasser ein, senkt den Energieverbrauch der Zementindustrie um 260 Millionen Barrel Erdöl und reduziert die Menge an deponiertem Betonabfall um 100 Megatonnen. Gleichzeitig organisiert Solidia eine schnelle, global skalierbare Antwort der Industrie auf einige der größten Bedrohungen für Menschen und Planeten. Zu den Investoren von Solidia gehören Kleiner Perkins, Bright Capital, BASF, BP, LafargeHolcim, Total Energy Ventures, Oil and Gas Climate Initiative (OGCI) Climate Investments, Air Liquide, Bill Joy und andere private Investoren. Zudem erhielt Solidia folgende Auszeichnungen: Global Cleantech 100 2020, 2019 und 2014, Best Place to Work in New Jersey 2020 und 2014, BP Advancing Low Carbon Akkreditierung 2020, 2019 und 2018, Solar Impulse 1000 Efficient Solutions 2019, Finalist des ERA Grand Challenge (ehemals CCEMC) 2017, Sustainia 100 2016, NJBiz Business of the Year 2015, Finalist des CCEMC Grand Challenge 2014, R&D Top 100 2013, Finalist des Katerva Award 2013 und Vorauswahl beim Climate CoLab des MIT. Folgen Sie Solidia auf LinkedIn, Instagram, Twitter und YouTube.

About TED

TED ist eine gemeinnützige Organisation mit dem übergeordneten Motto „Ideas Worth Spreading" – Ideen, die es wert sind, geteilt zu werden. Die Ideen werden zumeist von führenden Denkern und Machern in Form von kurzen Vorträgen vorgestellt. Viele dieser Vorträge werden auf TED-Konferenzen, TED-Salons und bei Tausenden von unabhängig organisierten TEDx-Veranstaltungen auf der ganzen Welt gehalten. Videoclips dieser Gespräche werden kostenlos auf TED.com und anderen Plattformen bereitgestellt. Audioversionen der TED-Talks werden bei TED Talks Daily veröffentlicht und sind auf allen Podcast-Plattformen verfügbar.

Folgen Sie TED auf Twitter, Facebook, Instagram und LinkedIn. Kontaktieren Sie uns per E-Mail an Countdown@ted.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201015006078/de/

Contacts

Ellen Yui, YUI+Company, Inc.
Büro: 301-270-8571, Mobil: 301-332-4135
ellenyui@yuico.com