Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.930,32
    -24,16 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.955,01
    -11,67 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    37.983,24
    -475,84 (-1,24%)
     
  • Gold

    2.360,20
    -12,50 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,0646
    -0,0085 (-0,79%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.390,05
    -1.651,88 (-2,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    85,45
    +0,43 (+0,51%)
     
  • MDAX

    26.576,83
    -126,35 (-0,47%)
     
  • TecDAX

    3.326,26
    -28,04 (-0,84%)
     
  • SDAX

    14.348,47
    -153,01 (-1,06%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,92 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.995,58
    +71,78 (+0,91%)
     
  • CAC 40

    8.010,83
    -12,91 (-0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.175,09
    -267,10 (-1,62%)
     

Software-Geschäft lässt IBM-Umsatz steigen

ARMONK (dpa-AFX) -Der Computer-Konzern IBM US4592001014 hat im vergangenen Quartal von seinem Software-Geschäft profitiert. Der Konzernumsatz legte im Jahresvergleich um 4,6 Prozent auf 14,8 Milliarden Dollar zu, wie IBM nach US-Börsenschluss am Mittwoch mitteilte. Unter dem Strich gab es einen Gewinn von 1,7 Milliarden Dollar nach roten Zahlen von 3,2 Milliarden Dollar ein Jahr zuvor.

Die Software-Erlöse wuchsen dabei um rund acht Prozent auf 6,3 Milliarden Dollar zu. Die IBM-Aktie legte im nachbörslichen Handel zeitweise um rund zwei Prozent zu. Die Quartalszahlen fielen besser als am Markt erwartet aus.