Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.490,17
    -161,58 (-1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.130,22
    -39,65 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    34.547,06
    -204,26 (-0,59%)
     
  • Gold

    1.754,90
    -1,80 (-0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,1733
    -0,0039 (-0,33%)
     
  • BTC-EUR

    40.512,62
    -704,04 (-1,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.205,60
    -19,93 (-1,63%)
     
  • Öl (Brent)

    71,62
    -0,99 (-1,36%)
     
  • MDAX

    35.344,33
    -213,55 (-0,60%)
     
  • TecDAX

    3.883,66
    -17,31 (-0,44%)
     
  • SDAX

    16.852,95
    -17,40 (-0,10%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.944,02
    -83,46 (-1,19%)
     
  • CAC 40

    6.570,19
    -52,40 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.022,41
    -159,51 (-1,05%)
     

Diesen Transfer findet Schalkes Knäbel romantisch

·Lesedauer: 2 Min.
Diesen Transfer findet Schalkes Knäbel romantisch
Diesen Transfer findet Schalkes Knäbel romantisch

Die Schulnote 3 Minus gibt Peter Knäbel dem FC Schalke 04 für die Auftakt-Pleite gegen den Hamburger SV (1:3) in der 2. Bundesliga. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

„In der zweiten Hälfe war das Spiel nach dem Ausgleich richtig klasse. Es ging hin und her. Ich glaube, wenn wir den offenen Kampf weitergeführt hätten, dann hätten wir vielleicht das Tor gemacht“, sagt der Sportvorstand der Knappen im Doppelpass 2. Bundesliga. Das Fazit: „Das Resultat ist traurig, wir haben aber gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Gerade wegen der „speziellen Stimmung“ vor 20.000 Zuschauern in der VELTINS-Arena tue die Niederlage „richtig weh“. Knäbel macht aber gleichzeitig deutlich, dass die Königsblauen auch nach dem ersten Dämpfer nicht von ihrem Ziel Wiederaufstieg abweichen werden: „Wir steigen mit großem Respekt und viel Demut in diese Saison ein. Unsere Ambitionen bleiben nun bestehen. Wir wollen die Euphorie aber hochhalten. In Kiel wollen wir den Start dann wettmachen.“

Das Topspiel der 2. Bundesliga ab der Saison 2021/22 am Samstagabend ab 19.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Knäbel sieht Fußball-Romantik rund um Terodde

Ein Lichtblick ist Stürmerstar Simon Terodde, der auch als Mister 2. Bundesliga bezeichnet werden kann. Gegen Ex-Klub HSV traf der 33-Jährige gleich nach sieben Spielminuten. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

„Simon hat diesen Verein schon aus der Nahdistanz gesehen, er ist hier in der Nähe in Bocholt aufgewachsen“, erklärt Knäbel im Doppelpass 2. Bundesliga den Wechsel von Terodde aus Hamburg nach Gelsenkirchen: „Wenn man dann die Chance hat, beim Wiederaufbau mitzuhalten, dann kann man nachvollziehen, dass jeder Sportler in dieser Situation das macht.“

In Teroddes Entscheidung sieht der 54-Jährige jede Menge Romantik, genau wie bei Schalke selbst: „Seine Karriere hier auf Schalke ausklingen zu lassen und vielleicht noch einmal die Chance zu haben, Bundesliga zu spielen, das ist Fußball-Romantik. Genau wie der Klub, auch wenn das große Geld nicht mehr da ist.“

Für die Abschlusstabelle hat Knäbel einen klaren Wunsch: „Der HSV ist uns in Sachen Erfahrung in der 2. Bundesliga voraus. Ich wünsche ihnen - mit Ausnahme des Rückspiels - nur das Beste, damit diese beiden Teams am Ende ganz oben stehen.“ Beim HSV hat Knäbel bereits als Sportdirektor und Interimstrainer gearbeitet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.