Deutsche Märkte öffnen in 49 Minuten

So dekorativ können Smartphones sein: Gartenzaun aus iPhones

Apple-Produkte wollen immer auch Hingucker sein: Ein virales Tiktok-Video zeigt jetzt einen Gartenzaun, der dieses Prinzip auf die Spitze treibt. Er ist mit hunderten iPhones besetzt. Sollte es sich dabei um echte Smartphones handeln, wäre es eine ziemlich kostspielige Dekoration.

Ein iPhone 6 macht noch keinen Zaun: Dafür braucht man, wie ein aktuelles Tiktok-Video zeigt, viele Hundert Smartphones. Foto: Symbolbild / gettyimages / clu

Auf den ersten Blick überrascht es, wieso ein derzeit virales Tiktok-Video über 1,7 Millionen mal angeklickt und fast 2.000 Mal kommentiert wurde. Zu sehen ist eine Vietnamesin, die durch ein Gartentor läuft. Unterlegt ist der einminütige Clip mit nichtssagender Hintergrundmusik. Dann aber rücken die bunt-gemauerten Pfosten des Gartentors ins Bild. Und die sind nicht mit farbigen Backsteinen dekoriert, sondern mit hunderten iPhones der sechsten Generation.

Vorteil durch Technik? Diese Apps erleichtern den Alltag

Allein auf der Front des Torpfosten sind rund 70 Smartphones angebracht

Veröffentlicht hat das Video der Nutzer oder die Nutzerin Nguyễn Minh Hiền (@minhhienapple) vor sechs Tagen, seither wurde das Video millionenfach angesehen. Darunter ist zudem eine Diskussion entstanden, ob es sich nicht um einen Fake handeln könnte. Einige Kommentatoren und Kommentatorinnen sind sich sicher, dass es sich nicht um echte Smartphones, sondern Aufkleber oder Hüllen handeln würde. Andere wiederum schreiben, dass in dem Video zumindest manche Smartphones echt seien.

Jedenfalls haben sich die Hausbesitzer wohl gedacht, dass weder gewöhnliche Steinfliesen noch Keramikkacheln den ersten Eindruck ihrer Gäste bestimmen sollten. Sondern hunderte Smartphones: Denn nicht nur die beiden Torpfosten, sondern die gesamte Gartenmauer, die auf beiden Seiten des Tors verläuft, ist mit iPhones versehen. Während die Pfosten auf allen Seiten durchgehend und nahtlos besetzt sind – allein auf der Front sind es rund 70 – wurden die Mauern mit Mustern aus Apple-Geräten dekoriert. Die Hüllen sind vor allem rosa-, gold- und silberfarbig.

Diese Tik-Tok-Challenge sollte nur ein Scherz sein - und die Leute machen trotzdem mit

Wo der iPhone-Gartenzaun steht, ist nicht bekannt

Etwas überrascht dabei, unabhängig vom Grundgedanken eine ganze Mauer mit Smartphones zu dekorieren, die Wahl des Modells: Denn wer an die Rezeption des iPhone 6 im Jahr 2014 denkt, erinnert sich vielleicht auch an das Hashtag „#bendgate“. Das iPhone 6 stand damals in dem Ruf, nicht gerade stabil konstruiert zu sein. Es wies einen Schwachpunkt nahe des Lautstärketaste auf, wer dort Druck auf das Gerät ausübte, konnte es leicht verbiegen.  

Wobei die iPhones eher nicht zur Statik der Gartenmauer beitragen, sondern nur der Optik dienen. Und die ist auf jeden Fall gelungen. Wo das Haus mit dem iPhone-Zaun steht, ist allerdings unklar. Nur der vietnamesische Name und die Hintergrundmusik geben ungefähre Hinweise. Es gibt auch keine Beschreibung zum Video – wenn es sich um echte Geräte handeln sollte, vielleicht aus gutem Grund.

VIDEO: Gerettetes iPhone verschwindet im Kuhmist