Deutsche Märkte geschlossen

Jetzt in Snowflake investieren? Denk zuerst über dieses Zitat von Warren Buffett nach!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.

Ist die Snowflake-Aktie (WKN: A2QB38) jetzt noch ein Kauf? Das ist eine Frage, die sich möglicherweise einige Investoren jetzt stellen. Fest steht jedenfalls, dass die Anteilsscheine einen wirklich fulminanten Börsengang hingelegt haben. Das könnte von mehreren Faktoren abhängig sein.

Einerseits könnte der IPO von viel Euphorie begleitet sein. Womöglich auch, weil Warren Buffett und seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) frühzeitig in den Börsengang investiert haben. Wobei es inzwischen sehr wahrscheinlich ist, dass das Orakel von Omaha nicht selbst investiert hat.

Andererseits könnte es auch nichtrationale Gründe dafür geben. Vielleicht auch einfach Gier, die die Anteilsscheine in eine hohe Bewertung hineingepresst haben. Aber mal im Ernst: Was würde Warren Buffett wohl dazu sagen, wenn es darum geht, jetzt in Snowflake zu investieren? Eine spannende Frage, auf die es möglicherweise eine abstrakte Antwort gibt.

Das könnte Buffett jetzt über Snowflake denken

Zugegebenermaßen dürfte sich Warren Buffett eine Meinung über Snowflake eher sparen. Das Cloud-Unternehmen ist definitiv nicht sein primärer, vielleicht nicht einmal sein sekundärer oder tertiärer Circle of Competence. Trotzdem gibt es im Fundus der Zitate von Warren Buffett einige spannende Aussagen, die jetzt greifen könnten. Eine ganz wesentliche ist beispielsweise:

Investoren, die in einem überhitzten Markt kaufen, müssen sich darüber klar werden, dass es oft eine lange Zeit braucht, bis auch der Wert eines herausragenden Unternehmens den Preis erreicht, den sie dafür bezahlt haben.

Wenn wir dieses Zitat jetzt analog auf Snowflake anwenden, so könnte Warren Buffett eher skeptisch sein. Selbst dann, wenn wir Snowflake für ein herausragendes Unternehmen halten, dürfte der Preis jetzt ein Problem sein, das Buffett eher skeptisch werden lässt. Lass uns daher im Folgenden erneut einen Blick auf die fundamentale Ausgangslage riskieren, um das zu unterstreichen.

Die fundamentale Bewertung von Snowflake!

Da die Aktie von Snowflake nach dem Börsengang in die Höhe geschossen ist, hat auch der Börsenwert eine hohe Schwelle erreicht. Selbst nach einer kleineren Korrektur liegt die momentane Marktkapitalisierung jetzt bei ca. 60 Mrd. US-Dollar (23.09.2020, maßgeblich für alle Kurse und Bewertungen). Ist das viel? Ist das wenig? Zumindest gemessen an aktuellen beziehungsweise sogar prognostizierten Umsatzzahlen für das laufende Geschäftsjahr fällt auf: Die Bewertung ist zumindest ambitioniert.

Snowflake könnte innerhalb dieses Geschäftsjahres auf einen Umsatz von bis zu 550 Mio. US-Dollar kommen, was zeigt: Das Kurs-Umsatz-Verhältnis würde unter dieser Prämisse bei 109 liegen. Das ist wirklich eine hohe, fundamentale Bewertung.

Selbst ein Umsatzwachstum von 130 % würde heißen, dass die Aktie im nächsten Jahr mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 47,5 bewertet würde, im Folgejahr sogar noch mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 20,7. Wobei Snowflake erst einmal beweisen muss, dass ein Umsatzwachstum über weitere Jahre möglich sein wird.

Warren Buffett hat also irgendwo recht, wenn er sehr abstrakt sagt: Es braucht Zeit, wenn Investoren einen hohen Preis für ein herausragendes Unternehmen bezahlen, bis das Unternehmen in die Bewertung hineinwächst. Snowflake könnte ein Paradebeispiel für dieses Zitat sein.

Vorsicht geboten …?

Die fundamentale Bewertung von Snowflake hat daher sehr viel eingepreist. Sehr viel Gutes und vor allem Optimismus, wohlgemerkt. Ein Kurs-Umsatz-Verhältnis im dreistelligen Bereich für das laufende Geschäftsjahr ist alles andere als preiswert. Foolishe Investoren sollten daher hier durchaus ein wenig Vorsicht walten lassen.

The post Jetzt in Snowflake investieren? Denk zuerst über dieses Zitat von Warren Buffett nach! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short September 2020 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien). The Motley Fool empfiehlt Snowflake Inc..

Motley Fool Deutschland 2020