Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 57 Minuten
  • DAX

    12.009,89
    +34,34 (+0,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.288,78
    +9,74 (+0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    29.225,61
    -458,13 (-1,54%)
     
  • Gold

    1.673,40
    +4,80 (+0,29%)
     
  • EUR/USD

    0,9762
    -0,0058 (-0,59%)
     
  • BTC-EUR

    19.924,08
    -66,65 (-0,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    445,03
    -0,95 (-0,21%)
     
  • Öl (Brent)

    80,37
    -0,86 (-1,06%)
     
  • MDAX

    22.049,64
    +258,61 (+1,19%)
     
  • TecDAX

    2.627,68
    +20,22 (+0,78%)
     
  • SDAX

    10.365,54
    +104,14 (+1,01%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,84 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    6.884,40
    +2,81 (+0,04%)
     
  • CAC 40

    5.704,78
    +27,91 (+0,49%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.737,51
    -314,13 (-2,84%)
     

Snowflake-Aktie: Die Story vom neuen Tech-Giganten kann man kaufen

Exponentieller Chart Dividende Börsenerfolg Kursverdopplung Tenbagger Aktie
Exponentieller Chart Dividende Börsenerfolg Kursverdopplung Tenbagger Aktie

Lange war es still um die Snowflake-Aktie (WKN: A2QB38). Doch plötzlich springt die Tech-Aktie um rund 20 % nach oben (Stand für diese Zahl und alle weiteren Zahlen: 24.08.2022).

Grund dafür sind natürlich die Fundamente, die wieder einmal durch überraschend gute Quartalszahlen bestätigt wurden. Kurz gesagt: Der Umsatz wächst. Und zwar genau so, wie man es von einer Wachstumsaktie erwartet.

Doch die Art Wachstum, die derzeit eingepreist wird, ist wirklich nahezu absurd. Oder ein weiterer Beweis dafür, dass die Snowflake-Aktie am Beginn einer beispiellosen Karriere steht.

Buffetts kleine Wette

Was weiß Börsenlegende Warren Buffett, was wir nicht wissen? Zum Börsengang vor rund zwei Jahren deckte sich der Altmeister mit einer guten Portion Snowflake-Aktien ein.

Am Ende war es keine weltbewegende Position. Doch Kleinvieh macht eben auch Mist.

Dabei sind Tech-Aktien gar nicht seine Stärke. Und Geschäftsmodelle, die weit von profitabel entfernt sind, erst recht nicht.

Gut möglich, dass die Snowflake-Aktie nichts weiter als Buffetts kleiner Zeh im Ozean der Wachstumsaktien ist. Denn aus dem noch recht übersichtlichen Cloud-Dienstleister könnte in den nächsten Jahren ein echter Gigant heranwachsen.

Die absurd hohen Erwartungen an die Snowflake-Aktie

Das Endziel, das die optimistischen Investoren vor Augen haben, lässt sich auch konkret in Zahlen wiedergeben. Über die nächsten zehn Jahre soll sich der Umsatz bitte schön jedes Jahr verdoppeln. Und am Ende darf gerne eine luxuriöse Marge von mindestens 20 % in den Büchern stehen.

Ausgehend vom Umsatz des Jahres 2021, der mit 592 Mio. US-Dollar weder Fisch noch Fleisch ist, müsste die Snowflake-Aktie im Jahr 2032 einen Umsatz von rund 600 Mrd. US-Dollar berichten. Das wäre beinahe doppelt so viel wie das, was bei Apple (WKN: 865985) derzeit in die Kasse fließt. Und der Klassiker aus Cupertino ist bei Weitem keine Aktie ohne Anspruch.

Um die derzeitige Bewertung zu rechtfertigen, müsste der freie Cashflow in zehn Jahren bei etwa 120 Mrd. US-Dollar liegen. Vielleicht nur deshalb, weil ich gerne großzügig abzinse. Mit einem Diskontierungsfaktor von 7 % wäre mir der zukünftige Cashflow heute lediglich 60 Mrd. US-Dollar wert. Doch selbst dann, wenn man eine Abzinsung von nur 3 % in Erwägung zieht, müsste der Umsatz jährlich immer noch um etwa 75 % wachsen, um auch nur annähernd die aktuelle Bewertung widerzuspiegeln.

Die Story vom neuen Tech-Giganten kann man kaufen

Das aktuelle Spiel rund um die Snowflake-Aktie lässt sich mit nur zwei Wörtern beschreiben: Denke groß!

Groß, größer, Snowflake-Aktie. Der Markt erwartet offenbar nicht weniger als einen neuen Tech-Giganten. Anders lässt sich die aktuelle Marktkapitalisierung von 48 Mrd. US-Dollar, die in diesem Jahr einem Umsatz von vielleicht 1,2 Mrd. US-Dollar gegenübersteht, nicht erklären.

Kurz gesagt: Die Erwartungen sind gigantisch groß. Aber vielleicht auch die Chancen, die man im Cloud-Segment ja durchaus vermuten könnte. Womöglich sind die angepeilten 600 Mrd. US-Dollar Umsatz im Jahr 2032 gar nicht zu hoch gegriffen. Irgendwer muss die Börse schließlich mit neuen Rekorden versorgen.

Der Artikel Snowflake-Aktie: Die Story vom neuen Tech-Giganten kann man kaufen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Stefan Naerger besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Snowflake und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2023 $130 Call auf Apple und Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2022