Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.169,98
    -93,12 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.080,15
    -27,87 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,72 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.782,10
    +0,10 (+0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,1317
    +0,0012 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    43.298,78
    -516,82 (-1,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Öl (Brent)

    66,22
    -0,04 (-0,06%)
     
  • MDAX

    33.711,12
    -63,28 (-0,19%)
     
  • TecDAX

    3.759,02
    -14,20 (-0,38%)
     
  • SDAX

    16.054,71
    -175,89 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,17 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.122,32
    -6,89 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.765,52
    -30,23 (-0,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,83 (-1,92%)
     

SMA Solar steigert Gewinn deutlich - Lieferkettenprobleme belasten

·Lesedauer: 1 Min.

NIESTETAL (dpa-AFX) - Fehlende Bauteile bremsen den Solartechnikkonzern SMA Solar <DE000A0DJ6J9> bei guter Auftragslage aus. Trotz eines leichten Umsatzrückgangs in den ersten neun Monaten verdiente der Wechselrichterspezialist aber wesentlich mehr als noch vor einem Jahr. So wurden unter anderem Produkte mit hoher Marge verkauft, wie das Unternehmen am Mittwoch in Niestetal mitteilte. Der Erlös sank von Januar bis September um knapp 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf rund 745 Millionen Euro, während das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um fast 28 Prozent auf rund 53 Millionen Euro stieg. Unter dem Strich kamen 15,3 Millionen Euro heraus nach 9,2 Millionen vor einem Jahr.

SMA Solar hatte wegen der Lieferkettenprobleme bereits im September seine Jahresziele gekürzt, diese wurden nun bestätigt. Im dritten Quartal habe sich die Versorgungslage nochmals verschärft, negativ hinzu kamen Projektverschiebungen. "Diese Effekte werden die Geschäftsentwicklung auch im vierten Quartal beeinträchtigen", hieß es vom Unternehmen weiter.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.