Deutsche Märkte geschlossen

Slowakei verlängert Ausgangsbeschränkungen - Ausnahme mit Test

·Lesedauer: 1 Min.

BRATISLAVA (dpa-AFX) - Die Regierung in der Slowakei hat die landesweiten Ausgangsbeschränkungen bis zum 8. November verlängert. Die Menschen dürfen ihre Häuser und Wohnungen unter anderen nur verlassen, um notwendige Besorgungen zu erledigen. Das Kabinett beschloss am Mittwoch eine entscheidende Änderung: Wer einen negativen Corona-Test vorweisen kann, darf sich vom 2. November an wieder frei im ganzen Land bewegen.

Hintergrund ist, dass an diesem Wochenende die erste Runde landesweiter Massentests beginnt. Getestet werden sollen alle Personen im Alter zwischen zehn und 65 Jahren. Die Teilnahme ist an sich freiwillig, doch Kritiker bemängeln, dass man kaum eine andere Wahl habe. Die Ärztekammer sprach gar von "Erpressung". Verwendet werden sollen Antigentests, die zwar schnell Ergebnisse liefern, aber als weniger empfindlich als PCR-Tests gelten.

Die slowakischen Gesundheitsbehörden meldeten am Mittwoch 2887 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden. Die Zahl der coronabedingten Toten seit Beginn der Pandemie stieg auf 184. Allerdings zählt die Slowakei nur Verstorbene, bei denen eine andere Todesursache ausgeschlossen wurde. Der EU-Mitgliedstaat hat knapp 5,5 Millionen Einwohner.