Deutsche Märkte geschlossen

SLB und Linde kooperieren bei der Abscheidung und Bindung von Kohlenstoff

Projekte zur Abscheidung und Bindung von CO2-Emissionen aus Substanzen wie Wasserstoff, Ammoniak und Erdgas

HOUSTON, October 31, 2022--(BUSINESS WIRE)--SLB (NYSE: SLB) und Linde (NYSE: LIN; FWB: LIN) haben heute bekannt gegeben, dass sie eine strategische Zusammenarbeit bei Projekten zur Abscheidung, Nutzung und Bindung von Kohlendioxid (CCUS) eingegangen sind, um Lösungen zur Dekarbonisierung in der Industrie und im Energiesektor zu beschleunigen. Diese Zusammenarbeit wird jahrzehntelange Erfahrung in der Abscheidung und Bindung von Kohlendioxid (CO2), ein innovatives Technologieportfolio, Fachwissen in der Projektentwicklung und -durchführung sowie Fähigkeiten im Bereich Engineering, Beschaffung und Bau (EPC) vereinen.

CO2 kommt in zahlreichen industriellen und energetischen Anwendungen vor oder wird dort erzeugt. Der Schwerpunkt dieser Zusammenarbeit liegt auf der Wasserstoff- und Ammoniakproduktion, bei der CO2 als Nebenprodukt anfällt, sowie auf der Erdgasverarbeitung. CCUS verringert die Emissionen dieser energieintensiven Industrien und schafft neue, kohlenstoffarme Energiequellen und Produkte. Die International Energy Agency (IEA) schätzt1, dass mit CCUS über 6 Gigatonnen CO2 pro Jahr eingespart werden müssen, um bis 2050 Netto-Null zu erreichen.

„CCUS ist entscheidend für die Schaffung der dekarbonisierten Energiesysteme, die unser Planet braucht, um den Energiebedarf mit den Klimazielen in Einklang zu bringen", sagte Olivier Le Peuch, Chief Executive Officer von SLB. „Wir freuen uns über diese Zusammenarbeit mit Linde, die zum Ziel hat, CCUS-Projekte zu entwickeln und die Entwicklung von kohlenstoffarmen Energieprodukten aus konventionellen Energiequellen zu unterstützen."

„Die Kohlenstoffabscheidung und -speicherung wird ein wichtiger Faktor im Kampf gegen die globale Erwärmung sein", so Sanjiv Lamba, Chief Executive Officer von Linde. „Wir sind bestrebt, unseren Kunden bei der kosteneffizienten Dekarbonisierung ihrer Betriebe zu helfen. Gemeinsam mit SLB sind wir in der Lage, technologieorientierte Lösungen anzubieten – von der Durchführung komplexer EPC-Projekte bis hin zur Gewährleistung einer zuverlässigen und sicheren Langzeitlagerung."

SLB und Linde arbeiten bereits seit über einem Jahr an Möglichkeiten der Dekarbonisierung. Durch Nutzung der globalen Präsenz beider Unternehmen in zahlreichen Sektoren und Branchen ermöglicht diese Kooperation die Gewinnung neuer Kunden und konzentriert sich auf die Entwicklung von Geschäfts- und Betriebsmodellen, die den Wert für alle Beteiligten maximieren.

Über SLB

SLB (NYSE: SLB) treibt als globales Technologieunternehmen Energie-Innovationen voran, die das Gleichgewicht auf unserem Planeten fördern. Mit unserer globalen Präsenz in mehr als 100 Ländern und Mitarbeitern, die fast doppelt so viele Nationalitäten repräsentieren, arbeiten wir jeden Tag daran, Öl und Gas zu dekarbonisieren und skalierbare neue Energietechnologien zu entwickeln, um die Energiewende zu beschleunigen. Weitere Informationen finden Sie unter slb.com.

Über Linde

Linde ist ein weltweit führendes Industriegase- und Engineering-Unternehmen mit einem Umsatz von 31 Milliarden US-Dollar (26 Milliarden Euro) im Jahr 2021. Wir leben unsere Mission, unsere Welt produktiver zu machen, jeden Tag, indem wir hochwertige Lösungen, Technologien und Dienstleistungen anbieten, die unsere Kunden erfolgreicher machen und dazu beitragen, unseren Planeten zu erhalten und zu schützen.

Das Unternehmen bedient eine Vielzahl von Endmärkten, darunter Chemie und Energie, Lebensmittel und Getränke, Elektronik, Gesundheitswesen, Fertigung, Metall und Bergbau. Die Industriegase von Linde werden in zahllosen Anwendungen eingesetzt, vom lebensrettenden Sauerstoff für Krankenhäuser über hochreine und spezielle Gase für die Elektronikfertigung bis hin zu Wasserstoff für saubere Kraftstoffe und vieles mehr. Linde liefert außerdem hochmoderne Lösungen für die Gasverarbeitung, um die Expansion der Kunden, Effizienzsteigerungen und Emissionsreduzierungen zu unterstützen.

Weitere Informationen über das Unternehmen und seine Produkte und Dienstleistungen finden Sie unter www.linde.com.

1 IEA (2022), World Energy Outlook 2022 IEA, Paris https://www.iea.org/reports/world-energy-outlook-2022

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der US-Bundeswertpapiergesetze, d. h. Aussagen über die zukünftigen Ereignisse, nicht über vergangene Ereignisse. Solche Aussagen enthalten häufig Wörter wie „erwarten", „möglicherweise", „können", „schätzen", „beabsichtigen", „erwarten", „werden", „potenziell", „projiziert" und andere ähnliche Begriffe. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf Angelegenheiten, die in unterschiedlichem Maße ungewiss sind, wie z. B. Prognosen oder Erwartungen hinsichtlich des Einsatzes oder des erwarteten Nutzens von Technologien und Partnerschaften zur Kohlenstoffabscheidung, Aussagen über Ziele, Pläne und Prognosen in Bezug auf Nachhaltigkeit und Umweltfragen, Prognosen oder Erwartungen hinsichtlich der Energiewende und des globalen Klimawandels sowie Verbesserungen bei Betriebsverfahren und Technologien. Diese Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Unfähigkeit, Netto-negative Kohlenstoffemissionsziele zu erreichen; die Unfähigkeit, beabsichtigte Vorteile von Strategien, Initiativen oder Partnerschaften zur Kohlenstoffabscheidung zu erkennen; gesetzgeberische und behördliche Initiativen, die sich mit Umweltbelangen befassen, einschließlich Initiativen, die sich mit den Auswirkungen des globalen Klimawandels befassen; den Zeitplan oder den Erhalt von behördlichen Genehmigungen und Erlaubnissen; und andere Risiken und Ungewissheiten, die in den öffentlichen Unterlagen der Unternehmen, einschließlich der jüngsten Formulare 10-K, 10-Q und 8-K, die bei der US-Börsenaufsichtsbehörde eingereicht wurden, aufgeführt sind. Falls eines oder mehrere dieser Risiken und Unwägbarkeiten (oder die Folgen solcher Veränderungen von Geschehnissen) eintreten sollten oder falls sich die grundlegenden Annahmen als unzutreffend erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von unseren Darstellungen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur für das Datum dieser Pressemitteilung. Die Parteien lehnen jede Absicht oder Verpflichtung ab, diese Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221030005015/de/

Contacts

Medien
Moira Duff – Director of External Communication
Tel.: +1 (713) 375-3407
E-Mail: media@slb.com

Anna Davis
Tel.: +44 1483 244705
E-Mail: anna.davies@linde.com

Investoren
Ndubuisi Maduemezia – Vice President of Investor Relations
Joy V. Domingo – Director of Investor Relations
Tel.:+1 (713) 375-3535
E-Mail: investor-relations@slb.com

Juan Pelaez
Tel.: +1 (203) 837-2213
E-Mail: juan.pelaez@linde.com