Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 16 Minuten

Sixth Wave Innovations Inc.: Sixth Wave schließt zur Weiterentwicklung der Viruserkennungstechnologie eine Partnerschaft mit der York University und CTRI

DGAP-News: Sixth Wave Innovations Inc. / Schlagwort(e): Kooperation
15.06.2020 / 18:48
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Sixth Wave schließt zur Weiterentwicklung der Viruserkennungstechnologie eine Partnerschaft mit der York University und CTRI

Halifax, Nova Scotia. 15. Juni 2020 - Sixth Wave Innovations Inc. (CSE: SIXW) (OTC: ATURF) (FSE: AHUH) ("Sixth Wave" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen mit der York University ("York") und dem Center Technologique des Residus Industriels ("CTRI") eine Partnerschaft eingegangen ist (die "Partnerschaft"), um seine AMIPs-Viruserkennungstechnologie durch Einreichung eines Zuschussantrags an den Natural Sciences and Engineering Research Council of Canada ("NSERC") weiterzuentwickeln.

Der Zuschussantrag trägt den Titel: Mikrofluidischer Biosensor zum Nachweis von luftübertragenen Viren mithilfe molekular geprägter Polymere für den Einsatz vor Ort: auf dem Weg zur COVID-19-Virusüberwachung (der "Antrag"). Der Antrag dient der Entwicklung einer tragbaren und kostengünstigen Technologie für die schnelle Luftprobenahme vor Ort und dem Nachweis von in Aerosolen und Tröpfchen eingekapselten Viren in Innenräumen und im Freien.

Gemäß den Bestimmungen des Antrags wird Sixth Wave seine vorgeschlagene AMIPs-Erkennungstechnologie in das Design eines der ersten vor Ort einsetzbaren Luftüberwachungssysteme einbringen, die zum Nachweis von Viren wie SARS-CoV-2 verwendet werden (das "Luftüberwachungssystem").

Nach Fertigstellung des Entwurfs plant die Partnerschaft die Entwicklung eines Prototyps, der in einer Reihe von Umgebungen getestet und verwendet wird, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den öffentlichen Sektor, die Privatindustrie, Krankenhäuser, Langzeitpflegeeinrichtungen und verschiedene Formen des öffentlichen Verkehrs.

Bei erfolgreicher Entwicklung könnte das Luftüberwachungssystem proaktive Virenerkennungsfunktionen bereitstellen, um das Vertrauen in öffentliche Einrichtungen und die Wiedereröffnung zuvor kontaminierter Standorte aufrechtzuerhalten. Das Luftüberwachungssystem könnte zur Überwachung und Kartierung von Virus-Hotspots verwendet werden, um die Verhinderung einer zusätzlichen Virusinfektion weiter zu unterstützen. Das Unternehmen erhebt derzeit keine ausdrücklichen oder angedeuteten Ansprüche darauf, dass sein Produkt das Covid-19 (oder SARS-2 Coronavirus) eliminieren, behandeln oder eindämmen kann.

"Sixth Waves AMIPs-Erkennungstechnologie, die derzeit entwickelt wird, bietet eine perfekte Plattform für die Herstellung der im Antrag vorgestellten Produkte", merkte Dr. Sara Magdouli von CTRI an. Dr. Magdouli fuhr fort: "Aufgrund ihres bewiesenen Erfolgs bei der Entwicklung molekular geprägte Polymerlösungen in der Vergangenheit haben uns an Sixth Wave gewandt, um daran zu beteiligen." Dr. Magdouli ist Laborkoordinator bei CTRI und hat einen Master-Abschluss in Biotechnologie für nachhaltige Entwicklung von der Universität Aix-Marseille in Frankreich und einen Master-Abschluss in Umweltmikrobiologie vom National Institute of Applied Sciences and Technology (Nationales Institut für angewandte Wissenschaften und Technologie) in Tunis.

"Sixth Wave fühlt sich geehrt, von der York University und CTRI für diese vorrangige Zusammenarbeit angesprochen und ausgewählt worden zu sein", erklärte Dr. Jonathan Gluckman, President und CEO von Sixth Wave. "In einem weiteren Projekt mit CTRI bringt Sixth Wave seine IXOS(R)-Technologie in die Entwicklung grüner Bergbaualternativen Green Mining Alternatives) ein. Diese aktuelle Partnerschaft entwickelt und stärkt die Beziehung zwischen CTRI und Sixth Wave weiter."

Über Sixth Wave

Sixth Wave ist ein Nanotechnologieunternehmen in der Entwicklungsphase, das sich auf die Extraktion und den Nachweis von Zielsubstanzen auf molekularer Ebene mit seinen patentierten Technologien im hoch spezialisierten Gebiet der molekular geprägten Polymere (MIPs) konzentriert. Das Unternehmen kommerzialisiert zurzeit, sein Cannabinoid-Reinigungssystem AffinityTM sowie IXOS(R), eine Reihe von Extraktionspolymeren für die Goldbergbaubranche.

Sixth Wave kann MIP-Lösungen für ein breites Spektrum von Branchen entwerfen, entwickeln und vermarkten. Das Unternehmen konzentriert sich auf Nanotechnologiearchitekturen, die von großer Bedeutung für den Nachweis und die Abtrennung von Viren, biogenen Aminen und anderen Krankheitserregern sind, wofür das Unternehmen Produkte in verschiedenen Entwicklungsstadien besitzt.

Weitere Informationen zu Sixth Wave finden Sie auf unserer Website unter: www.sixthwave.com

IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS
"Jon Gluckman"
Jonathan Gluckman, Ph.D., President und CEO

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Unternehmen:
Tel: (801) 582-0559
E-Mail: info@sixthwave.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



15.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Sixth Wave Innovations Inc.
Suite 830-1100 Melville Street
V6E 4A6 Vancouver
Kanada
Telefon: +1 604 562 6915
ISIN: CA83011Y1088
WKN: A2PK5X
Börsen: Freiverkehr in Frankfurt, München, Stuttgart; NYSE, Toronto
EQS News ID: 1070477


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this