Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 25 Minuten
  • Nikkei 225

    26.085,07
    +149,45 (+0,58%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,86 (+1,05%)
     
  • BTC-EUR

    18.301,56
    -275,92 (-1,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    412,29
    -7,85 (-1,87%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,14 (+0,90%)
     
  • S&P 500

    3.825,33
    +39,95 (+1,06%)
     

Siteimprove nimmt zum ersten Mal am OMR Festival 2022 teil

Im Zuge ausgeweiteter Geschäftstätigkeit in Deutschland strebt Siteimprove weitere Partnerschaften mit deutschen Digitalunternehmen an

MINNEAPOLIS UND KOPENHAGEN, May 17, 2022--(BUSINESS WIRE)--Siteimprove, eine führende Enterprise-Plattform, mit der Marketing- und Webteams aus Content, umsatzsteigernde Kundenerlebnisse schaffen, hat heute mitgeteilt, dass das Unternehmen als Aussteller am diesjährigen OMR Festival am 17. und 18. Mai teilnimmt. Nach zweijähriger Pause auf Grund von COVID-19 ist das Event dieses Jahr zurück und gilt als Treffpunkt digitaler Entrepreneure, um sich über neuste Trends in den Bereichen Digitales Marketing und Technologie auszutauschen. Im Laufe der Zeit hat sich das Festival in Hamburg zu einem der größten der Branche entwickelt, das mit 700 Speakern und rund 500 internationalen Ausstellern dieses Jahr mehr als 70.000 Besucher lockt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220517005890/de/

Nicht nur ist das Festival für die DACH-Region von hoher Bedeutung. Aus Hamburg heraus sorgt es europaweit für Aufmerksamkeit und vereint führende Unternehmen der Technologiebranche auf deutschem Boden. Während Siteimprove seit dem letzten Jahr gezielt den Standort Deutschland ausbaut, nutzt das Unternehmen das diesjährige Festival, um bestehende Partnerschaften zu vertiefen und neue strategische Verbindungen in den Markt zu knüpfen.

Der Wachstumskurs des „performance-with-a-purpose"-Unternehmens in Deutschland folgt auf ein erfolgreiches Jahr 2021, in dem Siteimprove den für SaaS-Unternehmen so aussagekräftigen Meilenstein von 100 Mio. $ ARR erreichte. Da immer mehr Unternehmen ESG-Ziele verfolgen, treibt der Bedarf an integrativen, digitalen Erlebnissen die Nachfrage nach der Siteimprove- Plattform. Dies führte im letzten Jahr zu einem erheblichen Kundenwachstum und Anerkennung in der Branche, die nun auch in Deutschland zu spüren ist.

"Siteimprove hat es sich zur Aufgabe gemacht, jedem Menschen die Möglichkeit zu geben, in der digitalen Welt zu agieren, sich zu engagieren und erfolgreich zu sein", sagt Marcus Cooper, Head of Commercial, EMEA Siteimprove. "Forrester prognostiziert, dass 10 Milliarden Dollar in Unternehmen fließen werden, die sich für Barrierefreiheit einsetzen. Wir freuen uns darauf, noch mehr Unternehmen dabei zu helfen, ihren Kunden ein wirklich barrierefreies digitales Erlebnis zu bieten und gleichzeitig die Chancen zu nutzen, die sich ergeben, wenn Inhalte für alle Verbraucher optimiert werden."

Doch auch dieses Jahr konnte das Unternehmen bereits Erfolge feiern, die verdeutlichen, weshalb Siteimprove auf dem diesjährigen OMR Festival ein willkommener Gast ist. Als einziges Unternehmen wurde Siteimprove im aktuellen G2 Grid Report in allen vier wichtigen Unternehmenskategorien als Marktführer ausgezeichnet. Siteimprove führt in den Bereichen SEO, Digital Governance, Digital Accessibility und Digital Analytics, was die Produktvision und die Augenhöhe von Siteimprove mit anderen führenden Digitalunternehmen unterstreicht. Diese Anerkennung kommt direkt vom Kunden- und Partner-Ökosystem und bestätigt, dass die Produkt-Roadmap von Siteimprove den Anforderungen der Kunden gerecht wird. Nicht zuletzt deswegen wurde der Plattform ein ROI von 275% in einer kürzlich veröffentlichen TEI-Studie von Forrester Consulting beziffert.

"Unser Produktteam hat im Jahr 2021 in rasantem Tempo neue Innovationen hervorgebracht - wir haben unsere Produktstrategie überarbeitet, neu konzipiert und gestärkt, um unsere Partner und Kunden in der Branche besser zu unterstützen. 20 % der Weltbevölkerung können nicht in der digitalen Welt mitmischen. Unser Ziel ist es, das zu ändern. Und 90 % der produzierten Inhalte werden nie genutzt. Auch das wollen wir ändern", sagt Scott Nash, Chief Product Officer bei Siteimprove. "Unsere Leistung im G2 Grid bestätigt die innovative Arbeit, die im gesamten Unternehmen geleistet wird, und beweist, wie wichtig eine All-in-One-Lösung für die Verbesserung der Content- und Marketing-Performance unserer Kunden ist."

Siteimprove wird am 17. und 18. Mai auf dem OMR Festival den Stand A4 G04 betreiben. Weitere Informationen über Siteimprove finden Sie unter https://www.siteimprove.com/de/.

Barrierefreiheit ist ein Prozess. Wir haben uns bemüht, diese Pressemitteilung für alle unsere Zielgruppen zugänglich und integrativ zu gestalten. Bitte lesen Sie das Accessibility Statement von Siteimprove hier.

Über Siteimprove

Siteimproves Enterprise-Plattform macht Content zur Grundlage von erstklassigen, umsatzsteigernden Kundenerlebnissen. Marketingteams, die Siteimproves datengetriebene Lösungen verwenden, können bei der Erstellung von Inhalten den strengen Anforderungen der digitalen Barrierefreiheit gerecht werden und gleichzeitig von optimiertem Content für SEO- und Marketingkampagnen profitieren. Siteimprove kann in Verbindung mit DXPs genutzt werden, um Marketing- und Web-Teams umfassende Transparenz über den gesamten Content-Lebenszyklus zu bieten. Durch die Automatisierung zeitintensiver Aufgaben befähigt Siteimprove Marketer außerdem, vollständig optimierte Inhalte schneller zu erstellen. Knapp 7000 Unternehmen nutzen Siteimprove bereits, um aus Inhalten Umsätze zu generieren. Das Unternehmen wurde als Marktführer in allen G2-Hauptkategorien ausgezeichnet.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220517005890/de/

Contacts

Medienkontakt:
Masha Krylova
Siteimprove
mkry@siteimprove.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.