Deutsche Märkte geschlossen

sino AG | High End Brokerage: 5,6 Mio. Euro Vorab-Ausschüttung der sino Beteiligungen GmbH an die sino AG im lfd. Geschäftsjahr, Bildung von 1,2 Mio. Euro Rücklage zur Kapitalstärkung; Kein Einfluss auf das Konzernergebnis

·Lesedauer: 2 Min.

DGAP-News: sino AG / Schlagwort(e): Sonstiges
28.09.2020 / 17:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Düsseldorf, 28.09.2020
 

Die Geschäftsführung der sino Beteiligungen GmbH, an der die sino AG mit 100 % beteiligt ist, hat beschlossen, noch mit Wirkung für das laufende Geschäftsjahr 2019/2020, das am 30. September endet, insgesamt 5,6 Millionen Euro an die sino AG auszuschütten. Diese Vorab-Ausschüttung erfolgt als Ausschüttung in Form von 127.860 Aktien der tick Trading Software AG und einer Barausschüttung in Höhe von 2,4 Millionen Euro. Der Vorstand der sino AG wird 1,17 Millionen Euro entsprechend 50 % des Grundkapitals in eine Rücklage für allgemeine Bankrisiken in den Jahresabschluss zum 30.09.2020 einstellen. Dies dient ausschließlich der Stärkung der Kapitalbasis.
 

Die sino Beteiligungen GmbH wird nach der Ausschüttung keine Aktien der tick Trading Software AG mehr halten. Der Bilanzgewinn der sino AG für das laufende Geschäftsjahr wird sich durch diese o.g. Maßnahmen per Saldo um 3,8 Millionen Euro erhöhen. Auf das Konzernergebnis und damit die zuletzt am 23. September 2020 per ad-hoc Mitteilung konkretisierte Prognose von 13,5 bis 14,7 Millionen Euro haben diese Maßnahmen keinen Einfluss.

Eine Entscheidung über die Höhe des Dividendenvorschlags der Verwaltung der sino AG an die Hauptversammlung des Unternehmens wird voraussichtlich im Januar 2021 getroffen.
 

Für die Höhe des Dividendenvorschlags für das Geschäftsjahr 2019/2020 und voraussichtlich die folgenden Geschäftsjahre spielen neben der Gewinnentwicklung der sino AG die Höhe und die Entwicklung der liquiden Mittel in der sino AG und der sino Beteiligungen GmbH eine wesentliche Rolle, wie bereits auf der diesjährigen Hauptversammlung mitgeteilt.
 

Durch den vom Vorstand bis zum 31. Dezember 2020 erwarteten Abschluss des Inhaberkontrollverfahrens und den dann damit einhergehenden Teilverkauf von Trade Republic Bank GmbH - Anteilen mit einem Verkaufserlös von 6,2 Millionen Euro (vergleiche ad hoc vom 23. September 2020) wird eine Liquiditätserhöhung erwartet, weitere Liquiditätserhöhungen könnten sich durch mögliche weitere Verkäufe von Trade Republic Bank GmbH - Anteilen in der Zukunft ergeben.




Kontakt:
Markus Lankes
Assistent der Geschäftsleitung
Tel. +49 211 3611 1220


28.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

sino AG

Ernst-Schneider-Platz 1

40212 Düsseldorf

Deutschland

Telefon:

+49(0)211 3611-0

Fax:

+49(0)211 3611-1136

E-Mail:

info@sino.de

Internet:

www.sino.de

ISIN:

DE0005765507

WKN:

576550

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

EQS News ID:

1137440


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this