Deutsche Märkte geschlossen

Siltronic hebt Umsatzausblick an - schwacher Euro hilft

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Chipindustrie-Zulieferer Siltronic <DE000WAF3001> traut sich wegen des schwachen Euro und einer weiterhin guten Nachfrage im laufenden Jahr noch mehr Umsatz zu. 2022 dürften die Erlöse um 21 bis 27 Prozent zulegen, nachdem bisher ein Plus von 15 bis 22 Prozent geplant gewesen war, teilte die Wacker-Chemie-Beteiligung <DE000WCH8881> am Freitag mit. Davon sollen weiterhin 34 bis 37 Prozent als Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hängen bleiben. Nach einem Umsatz von gut 1,4 Milliarden Euro im vergangenen Jahr liegt das untere Ende des neuen Ausblicks damit auf dem Niveau der durchschnittlichen Analystenschätzung. Mit Blick auf den operativen Gewinn liegt die Markterwartung in etwa in der Mitte der implizierten Spanne.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.