Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 17 Minute

Sierra Metals kündigt Plan an, im Jahr 2020 bis zu 30 Mio. US-Dollar an die Aktionäre zurückzuführen

Sierra Metals Inc. (TSX: SMT) (BVL: SMT) (NYSE AMERICAN: SMTS) („Sierra Metals" oder das „Unternehmen") gab heute bekannt, dass das Unternehmen, nachdem es in eine neue Phase als Erzeuger von freiem Cashflow eingetreten ist, nun in der Lage ist, mit der Rückführung von Kapital an seine Aktionäre zu beginnen. In diesem Zusammenhang hat das Board of Directors des Unternehmens (das „Board") einen Plan zur Rückführung von bis zu 30 Mio. US-Dollar an die Aktionäre im kommenden Jahr genehmigt.

Zur Förderung dieses Plans beabsichtigt Sierra Metals die Abgabe eines umfangreichen Emittentenangebots (das „Angebot"), gemäß dem das Unternehmen den Aktionären den Rückkauf zur Vernichtung von bis zu 15 Mio. US-Dollar seiner Stammaktien (die „Stammaktien") gegen Barzahlung anbieten wird. Das Angebot wird über eine modifizierte holländische Auktion durchgeführt.1 Das Unternehmen beabsichtigt, das Angebot mit den verfügbaren Barmitteln zu finanzieren und erwartet, die Bedingungen des Angebots im zweiten Quartal 2020 bekanntzugeben.

Das Board setzt seine laufende Überprüfung und Überlegungen hinsichtlich der Methode fort, mit der die restlichen 15 Mio. US-Dollar an seine Aktionäre ausgeschüttet werden sollen, einschließlich möglicher weiterer substanzieller Emittentenangebote. Das Unternehmen geht davon aus, dass es in Zukunft in der Lage sein wird, einen bedeutenden Teil seines überschüssigen freien Cashflows jährlich an die Aktionäre zurückzuführen.

Igor Gonzales, President und CEO von Sierra Metals, sagte dazu:„Das Management ist der Ansicht, dass sich der Basiswert von Sierra sowie die Wachstumsaussichten nicht im jüngsten Kurs der Stammaktien widerspiegeln. Daher wird das Unternehmen einen angemessenen Teil seiner Barmittel für den Kauf seiner Stammaktien im Rahmen des Angebots verwenden. Die Verwendung eines Teils der überschüssigen liquiden Mittel des Unternehmens auf diese Weise spiegelt das Engagement des Managements wider, die Aktienperformance von Sierra zu verbessern und gleichzeitig die finanziellen Ressourcen zu berücksichtigen, die für die Fortführung unserer Betriebs- und Wachstumsstrategie erforderlich sind. Das Angebot sollte ein wichtiges Ausstieg-Handelsfenster für institutionelle Aktionäre bieten, die sich möglicherweise Sorgen über die Handelsliquidität der Aktien des Unternehmens gemacht haben."

Die vorstehenden Ausführungen dienen lediglich der Information und stellen weder ein Angebot zum Kauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Stammaktien dar. Die Aufforderung und das Angebot zum Kauf von Stammaktien werden nur auf der Grundlage eines separaten Kaufangebots und eines gesonderten Emittenten-Rundschreibens und damit zusammenhängender Dokumente erfolgen. Zum Zeitpunkt des Angebotsbeginns wird Sierra Metals das Kaufangebot, ein Emittenten-Angebotsrundschreiben und die damit verbundenen Dokumente bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden und bei der United States Securities and Exchange Commission (die „SEC") einreichen. Die Aktionäre sollten das Kaufangebot und das Emittenten-Rundschreiben, das Übermittlungsschreiben und andere damit zusammenhängende Dokumente sorgfältig durchlesen, sobald sie verfügbar sind, da sie wichtige Informationen, einschließlich der verschiedenen Bedingungen und Konditionen des Angebots, enthalten werden. Das Emittenten-Rundschreiben, das dazugehörige Übermittlungsschreiben und bestimmte andere damit zusammenhängende Dokumente werden allen Inhabern von Stammaktien kostenlos zugestellt. Das Kaufangebot und das Emittenten-Rundschreiben, das Übermittlungsschreiben und andere damit zusammenhängende Dokumente, die Sierra Metals bei der SEC einzureichen hat, werden auf der Website der SEC unter www.sec.gov kostenlos verfügbar sein. Die Angebotsunterlagen, die in Kanada eingereicht werden müssen, werden ebenfalls kostenlos auf der Website www.sedar.com verfügbar sein. Die Aktionäre werden dringend gebeten, diese Unterlagen sorgfältig durchzulesen, bevor sie eine Entscheidung in Bezug auf das Angebot treffen.

Über Sierra Metals

Sierra Metals Inc. ist ein in Kanada ansässiges wachstumsorientiertes Polymetall-Bergbauunternehmen, dessen Produktion aus der Mine Yauricocha in Peru und den Minen Bolivar und Cusi in Mexiko stammt. Das Unternehmen konzentriert sich auf Steigerung des Produktionsvolumens und Erweiterung der Mineralressourcen. Sierra Metals machte vor Kurzem mehrere neue Entdeckungen und besitzt noch weitere „Brownfield"-Explorationsmöglichkeiten bei allen drei Minen in Peru und Mexiko innerhalb der bestehenden Minen bzw. in kurzer Entfernung dazu. Ferner besitzt das Unternehmen auch bei allen drei Minen große Landpakete mit mehreren aussichtsreichen regionalen Zielen, die ein längerfristiges Explorationspotenzial und Potenzial für eine Mineralressourcenerweiterung bieten.

Die Stammaktien des Unternehmens werden an der Börse in Lima (Bolsa de Valores de Lima) und der Toronto Stock Exchange unter dem Symbol „SMT" und an der NYSE American Exchange unter dem Symbol „SMTS" gehandelt.

Weitere Informationen über Sierra Metals erhalten Sie unter www.sierrametals.com.

Folgen Sie den aktuellen Meldungen zur Unternehmensentwicklung:

Web: www.sierrametals.com | Twitter: sierrametals | Facebook: SierraMetalsInc | LinkedIn: Sierra Metals Inc | Instagram: sierrametals

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen" und „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des kanadischen und US-amerikanischen Wertpapierrechts in Bezug auf das Unternehmen (zusammen „zukunftsgerichtete Informationen"). Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten u. a. Aussagen bezüglich: (i) die Absicht des Unternehmens, im kommenden Jahr bis zu 30 Mio. US-Dollar an seine Aktionäre zurückzuführeb; (ii) die Absicht des Unternehmens, das Angebot und die Bedingungen des Angebots (einschließlich des maximalen Dollarwertes der Stammaktien, die Sierra Metals im Rahmen des Angebots erwerben kann, und des Zeitplans für die Einführung des Angebots); und (iii) die Strategie des Unternehmens hinsichtlich der Rückführung überschüssiger Barmittel an die Aktionäre nach 2020 sowie andere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Aussagen, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Zielsetzungen, Annahmen oder künftige Ereignisse oder Leistungen (oft, aber nicht immer unter Verwendung von Begriffen oder Ausdrücken wie „erwartet", „geht davon aus", „plant", „voraussichtlich", „schätzt", „nimmt an", „beabsichtigt", „Strategie", „Ziele", „Potenzial" oder entsprechender Variationen oder von Aussagen, dass bestimmte Ereignisse eintreten, Handlungen ergriffen bzw. Ergebnisse erzielt werden „können", „könnten", „würden", „dürften" oder „sollten" oder deren Verneinung und vergleichbare Ausdrücke) zum Ausdruck bringen oder andeuten, sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Informationen darstellen.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den Darstellungen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, insbesondere wenn das Angebot nicht wie erwartet oder nicht in dem erwarteten Zeitrahmen erfolgt, wenn eine Bedingung des Angebots nicht zum Tragen kommt, wenn die erforderlichen behördlichen Genehmigungen oder Befreiungen in den USA oder Kanada nicht erteilt werden können oder in welchem Umfang sich die Aktionäre dafür entscheiden, ihre Stammaktien im Rahmen des Angebots anzudienen, das Unternehmen über ausreichende finanzielle Mittel zur Durchführung des Angebots verfügt, die Ergebnisse der Überprüfung und Prüfung durch das Board of Directors des Unternehmens ausfallen, die unter der Überschrift „Risk Factors" in unserem jährlichen Informationsblatt (Annual Information Form) vom 28. März 2019 beschriebenen Risiken im Hinblick auf das am 31. Dezember 2018 beendete Jahr sowie sonstige Risiken, die in den Berichten des Unternehmens an die kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden und die U.S. Securities and Exchange Commission („SEC") aufgeführt sind. Diese Unterlagen sind unter www.sedar.com bzw. www.sec.gov verfügbar.

Diese oben aufgeführten Risikofaktoren sind eine unvollständige Liste an Faktoren, die zukunftsgerichtete Informationen des Unternehmens beeinflussen können. Zu den zukunftsgerichteten Informationen gehören auch Aussagen über die Zukunft, und diese sind naturgemäß ungewiss. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens oder andere künftige Ereignisse oder Bedingungen können aufgrund einer Vielzahl von Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren maßgeblich von den Darstellungen der zukunftsgerichteten Informationen abweichen. Die Aussagen des Unternehmens, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, basieren auf Überzeugungen, Erwartungen und Meinungen der Geschäftsleitung zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Überzeugungen, Erwartungen oder Meinungen der Geschäftsleitung ändern sollten, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Aus den oben genannten Gründen sollten sich die Leser nicht über Gebühr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

1 Eine modifizierte holländische Auktion ermöglicht es den Aktionären, die sich für die Teilnahme am Angebot entscheiden, innerhalb einer von dem Unternehmen festgelegten Bandbreite den Preis für den Verkauf ihrer Stammaktien individuell zu wählen. Aktionäre, die das Angebot annehmen möchten, können dies tun, entweder proportional durch „Proportionale Andienung" (eine solche Anzahl von Stammaktien, die dazu führt, dass sie ihre proportionale Beteiligung am Unternehmen nach Abschluss des Angebots zu dem gemäß dem Angebot festgelegten Kaufpreis behalten) oder nicht-proportional durch „Auktionsangebot" (eine bestimmte Anzahl von Aktien zu einem bestimmten Preis) oder „Kaufpreisangebot" (eine bestimmte Anzahl von Aktien zu dem gemäß dem Angebot festgelegten Kaufpreis).

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200108005943/de/

Contacts

Mike McAllister
VP, Investor Relations
Sierra Metals Inc.
+1 (416) 366-7777
info@sierrametals.com

Ed Guimaraes
CFO
Sierra Metals Inc.
+1 (416) 366-7777

Igor Gonzales
President & CEO
Sierra Metals Inc.
+1 (416) 366-7777