Suchen Sie eine neue Position?

Siemens will türkische Topmanagerin in Aufsichtsrat holen

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
HAC.BE0,00
DPD0,00
^NEUY0,00
SIEMENS.BO1.181,45-25,65

München (dapd). Siemens (BSE: SIEMENS.BO - Nachrichten) hat eine zweite Frau für den Aufsichtsrat nominiert. Wie aus der am Freitag veröffentlichten Einladung für die Hauptversammlung am 23. Januar hervorgeht, soll die Türkin Güler Sabanci in das Kontrollgremium des DAX (Xetra: ^GDAXI - Nachrichten) -Konzerns einziehen. Sie ist Vorstandschefin der Sabanci Holding (Berlin: HAC.BE - Nachrichten) , der zweitgrößten Industrie- und Finanzgruppe in der Türkei. Bisher ist mit Nicola Leibinger-Kammüller, geschäftsführende Gesellschafterin der Trumpf GmbH, eine Frau im Kontrollgremium des Konzerns vertreten.

Neu (SNP: ^NEUY - Nachrichten) einziehen sollen zudem Werner Wenning und Gérard Mestrallet. Wenning ist bereits Aufsichtsratschef beim Gesundheitskonzern Bayer und dem Energieriesen E.on. Mestrallet hat den Vorstandsvorsitz bei dem französischen Energieversorger GDF Suez inne. Den Vorsitz soll erneut Gerhard Cromme übernehmen.

Aus dem Aufsichtsrat ausscheiden sollen dagegen der ehemalige MAN (Other OTC: MAGOF.PK - Nachrichten) -Chef Hakan Samuelsson, der Verwaltungsratsvorsitzende des französischen Industriekonzerns Saint-Gobain, Jean-Louis Beffa, und der britische Unternehmer und Politiker Lord Iain Vallance of Tummel.

(Mit Material von Dow (NYSE: DPD - Nachrichten) -Jones-Newswires)

dapd