Deutsche Märkte geschlossen

Siemens legt Jahreszahlen vor - Gegenwind mitten im Umbruch

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der größte deutsche Industriekonzern Siemens <DE0007236101> legt am Donnerstag (7.00 Uhr) seine Jahreszahlen vor. Vorstandschef Joe Kaeser wird die Geschäftsergebnisse in der Jahres-Pressekonferenz (9.00 Uhr) des Unternehmens erläutern. Siemens legt die Bilanz zum letzten Mal in der bisherigen Form vor. In einem Jahr wird der Konzern, der sich mitten im Umbruch befindet, anders aussehen. Läuft alles nach Plan, ist bis dahin das Energiegeschäft als Siemens Energy an die Börse gebracht. Dann dürfte auch über die Nachfolge und den Zeitplan für den Abschied von Konzernchef Kaeser entschieden sein. Dessen Vertrag läuft noch bis Anfang 2021.

Der Umbruch passiert in schwierigen Zeiten. Im dritten Geschäftsquartal von April bis Juni hatte das Unternehmen die negative Konjunkturentwicklung deutlich zu spüren bekommen, besonders im erfolgsverwöhnten Digitalisierungsgeschäft. "Die kommenden drei, vier Quartale erwarten wir eine anhaltende zyklische Abschwächung in der Autoindustrie und im Maschinenbau", hatte Finanzchef Ralf Thomas damals gesagt.

Relativ gut läuft es dagegen bei der teilweise an die Börse gebrachten Tochter Healthineers, die bereits am Montag Zahlen vorgelegt hatte. Dort stiegen Gewinn und Umsatz deutlich, was auch dem Mutterkonzern im vierten Quartal helfen dürfte. Das Windenergie-Joint-Venture Siemens Gamesa <ES0143416115>, an dem die Münchner die Mehrheit halten und das am Dienstag seine Zahlen präsentiert hatte, leidet dagegen unter einer sinkenden Profitabilität.