Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,68 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.844,00
    +20,00 (+1,10%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    40.066,01
    -721,92 (-1,77%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,51
    +1,69 (+2,65%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,99 (+2,32%)
     

Siemens Healthineers erhöht Prognose

·Lesedauer: 1 Min.

ERLANGEN (dpa-AFX) - Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers <DE000SHL1006> hat den Umsatz im zweiten Geschäftsquartal deutlich gesteigert. Dabei profitierte das Unternehmen auch von der hohen Nachfrage nach Covid-19-Antigenschnelltests, wie Siemens Healthinners am Montag in Erlagen mitteilte. Der Konzern erhöhte für das laufende Geschäftsjahr 2020/21 (per 30. September) seine Prognose. Beim Ausblick ist nun erstmals der US-Krebsspezialist Varian enthalten, dessen Übernahme Siemens Healthineers im April abgeschlossen hatte.

Der Konzern erwartet für 2020/21 nun ein vergleichbares Umsatzwachstum von 14 bis 17 Prozent. Darin nicht enthalten sind Währungsschwankungen sowie Zu- und Verkäufe. Bislang war das Unternehmen von 8 bis 12 Prozent Plus ausgegangen. Das bereinigte Ergebnis je Aktie soll nun auf 1,90 bis 2,05 Euro steigen, nach vergleichbar 1,61 im Vorjahr. Bislang hatte das Unternehmen ohne Varian 1,63 bis 1,82 Euro auf dem Zettel. Auch die Prognose für die Erlöse aus den Antigenschnelltests erhöhte Healthineers erheblich: Statt 300 bis 350 Millionen Euro sollen nun rund 750 Millionen Euro erzielt werden.