Suchen Sie eine neue Position?

Siemens bekommt Millionenauftrag für Windpark

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
KUB1.MU0,760,14
SIE.TI98,010,45

München (dapd). Siemens (TLO: SIE.TI - Nachrichten) hat sich einen millionenschweren Auftrag beim Bau eines Windparks in der deutschen Nordsee gesichert. Vom Bremer Windparkmanager wpd bekam der Konzern den Zuschlag für die Lieferung und Wartung von 80 Windrädern im Offshore-Kraftwerk Butendiek, wie Siemens am Freitag in München mitteilte. Der Auftragswert einschließlich Service liege bei mehr als 700 Millionen Euro.

Nach Inbetriebnahme im Jahr 2015 soll das Kraftwerk mit einer Leistung von 288 Megawatt rund 370.000 Haushalte mit Ökostrom aus Windkraft versorgen können. Butendiek liegt etwa 32 Kilometer westlich der Insel Sylt in der Nordsee.

Siemens beteiligt sich bereits an mehreren Offshore-Windparks. Doch wegen deren teurer und schleppender Anbindung an das Stromnetz musste der Konzern schon einige Hundert Millionen Euro abschreiben.

Für den Windpark Butendiek, der gut 1,3 Milliarden Euro kosten wird, stellt Siemens nach Firmenangaben 22,5 Prozent des Eigenkapitals. Zu den weiteren Geldgebern zählt unter anderem ein Konsortium (München: A1EWZA - Nachrichten) von neun internationalen Banken, darunter die Europäische Investitionsbank und die staatliche Förderbank KfW.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Alles neu macht der März – in diesem Monat treten gleich mehrere neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Eine davon dürfte besonders viele Menschen begeistern: Ab 1. März soll die Steuererklärung erleichtert werden, wie "Focus" berichtet. Dafür gibt es künftig ein vorausgefülltes Formular vom Finanzamt. Alle bereits gesammelten …

  • Ikea baut Möbel mit Handy-Ladestationen Yahoo Finanzen - vor 22 Stunden

    Das schwedische Möbelhaus Ikea will in Zukunft Möbel anbieten, die drahtlos Handyakkus aufladen. Tische oder Lampen dienen dann als „Aufladekabel“.

  • Immer mehr «Zombie-Rechner» in Deutschland
    Immer mehr «Zombie-Rechner» in Deutschland dpa - Mo., 2. Mär 2015 16:58 MEZ
    Immer mehr «Zombie-Rechner» in Deutschland

    Die Zahl infizierter Personal Computer ist in Deutschland im vergangenen Jahr wieder auf 40 Prozent gestiegen. Das stellte das Anti-Botnet-Beratungszentrum des Internetverbandes Eco fest.

  • Immobilien: verschenken oder vererben? Klüger kaufen - vor 18 Stunden

    Immobilien im Wert von über einer Billion Euro werden in den kommenden Jahren vererbt. Das freut auch den Staat, denn wenn Häuser und Wohnungen den Eigentümer wechseln, kassiert er kräftig mit. Deshalb gilt es zu überlegen, den Besitz schon zu Lebzeiten zu übertragen, um Steuern zu sparen, rät Finanztest in der aktuellen …

  • Schäuble will für Athen «sehr strenge Maßstäbe» anlegen
    Schäuble will für Athen «sehr strenge Maßstäbe» anlegen

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will Griechenland harte Auflagen machen, sollte im Sommer ein drittes Hilfspaket nötig werden: «Ob Griechenland weitere Hilfen braucht, wird man sehen, wenn das zweite Programm beendet ist.»

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »