Deutsche Märkte geschlossen

Siemens-Aktie vor Rekordhoch: Gewaltige Dinge, die sich in 20 Jahren verändert haben!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
www.siemens.com/presse

Die Siemens (WKN: 723610)-Aktie hat in diesen Wochen einen bemerkenswerten Lauf. Bedingt durch gute Zahlen für das vierte Quartal des aktuellen Geschäftsjahres klettert das Papier munter weiter. Alleine seit Anfang des Monats stieg die Aktie von 103,38 Euro auf das aktuelle Kursniveau von 114,76 Euro (14.11.2019, maßgeblich für alle Kurse). Das entspricht immerhin einem Kursplus von rund 11 % innerhalb dieses kurzen Zeitraums.

Man mag es glauben oder auch nicht, aber die Aktie des DAX-Mischkonzerns nähert sich gegenwärtig sogar ihren Rekordhochs. Bis zur Messlatte von über 125 Euro je Anteilsschein ist es zwar noch etwas hin, nichtsdestoweniger scheinen die alten Marken von vor über 19 Jahren wieder in Reichweite zu sein. Das ist definitiv eine bemerkenswerte und zugleich historische Entwicklung.

Das Siemens von heute hat allerdings wenig mit dem Siemens von damals zu tun, wie alleine ein Blick auf einige ausgewählte Kennzahlen offenbart. Lass uns daher, noch bevor die Rekordhochs erklommen werden, einen Foolishen Blick auf aktuelle Kennzahlen werfen, die man als Investor hier definitiv kennen sollte.

1. Die Bewertung ist eine ganz, ganz andere

Eine erste Sache, die sich im historischen Vergleich nämlich recht deutlich offenbart, ist, dass die Bewertung von damals und heute eine ganz andere ist. Im Geschäftsjahr 1999 kam Siemens lediglich auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 1,36 Euro, zwei Jahre später ebenfalls auf einen vergleichsweise geringen Gewinn je Aktie von 2,36 Euro, wodurch sich das damalige Kurs-Gewinn-Verhältnis auf weit über 50 belaufen hätte.

Sicher, es waren damals andere Börsenzeiten. Aktien erlebten, auch durch den Hype um die Deutsche Telekom und die Dotcom-Blase, schließlich einen Hype und wurden bewertungstechnisch ins Unermessliche getrieben. Glücklicherweise sehen wir heute, dass sich das Bewertungsmaß, selbst nach der 19 Jahre andauernden Erholung, auf ein glimpflicheres Maß eingependelt hat.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2018 kam Siemens auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 7,12 Euro, wodurch sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf dem derzeitigen Kursniveau von 114,76 Euro auf moderate 16,1 beläuft. Man kann auch an dieser Stelle natürlich darüber philosophieren, ob dieses Bewertungsmaß nun gerecht ist oder zu hoch. Oder fair, oder günstig. Letztendlich wird wohl jeder Investor zu dem Schluss kommen, dass diese Bewertung noch immer bedeutend günstiger ist als die von vor 19 Jahren.

2. Die Dividende hat sich prächtig entwickelt

Auch die Dividende hat sich bei Siemens in den vergangenen Jahren prächtig entwickelt. Siemens kommt inzwischen auf einen Lauf von über 20 Jahren sets konstant gehaltener Dividenden. Einer Historie, die der DAX-Konzern vor knapp zwanzig Jahren entsprechend noch nicht vorweisen konnte.

Auch die absolute Dividendenhöhe hat sich innerhalb dieses Zeitraumes ordentlich gesteigert. Betrug die Dividende für das Geschäftsjahr 1999 (also 2000 ausgeschüttet) noch 0,67 Euro, betrug die letzte Ausschüttung je Aktie 3,8 Euro. Die Siemens-Dividende hat sich somit über die vergangenen 19 Jahre fast versechsfacht.

Auch die Dividendenrendite beläuft sich heute auf ein gesünderes Niveau. Während sich dieser Wert im Jahr 2000 beim Rekordhoch nämlich auf lediglich 0,5 % belaufen hätte, zahlt Siemens gegenwärtig eine Dividendenrendite in Höhe von 3,31 % an die Investoren aus. Auch hier kann man natürlich darüber diskutieren, ob das ein hoher, attraktiver Wert ist. Nichtsdestoweniger ist es einer, über den man als Einkommensinvestor ernsthaft nachdenken kann.

Das Rekordhoch kann kommen!

Die Siemens-Aktie steht inzwischen, knapp 19 Jahre später, wieder vor der Eroberung eines Rekordhochs. Ob das in den kommenden Wochen, Monaten oder vielleicht doch eher Jahren erobert werden kann, kann ich dir nicht mit Sicherheit sagen.

Was ich jedoch weiß, ist, dass das Bewertungsniveau heute definitiv gesünder aussieht als das damalige. Eine wertvolle Erkenntnis, die dir vermutlich dabei behilflich sein kann, das derzeitige und rekordverdächtige Bewertungsmaß und die langfristigen Chance weiterhin zu beurteilen.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019