Deutsche Märkte geschlossen

Siegfried-Aktie +341 % in 6 Jahren! Dieser Multibagger ist dein Drachentöter 2022

·Lesedauer: 3 Min.
Anheuser-Busch ETFs Abgeltungsteuer Crash Gewinne
Anheuser-Busch ETFs Abgeltungsteuer Crash Gewinne

Hast du schon von Siegfried gehört? Nein, ich meine nicht den Sagenhelden. Und nein, ich meine auch nicht den vor einem Jahr verstorbenen Siegfried Fischbacher aus dem Las-Vegas-Magier-Duo Siegfried und Roy.

Ich meine das Pharma-Unternehmen aus der Schweiz. Siegfried (WKN: 891169) entwickelt nicht selbst, sondern produziert Medikamente und Zwischenprodukte im Auftrag anderer Pharma-Unternehmen.

Das Beste: Mit der Aktie haben Anleger ihr Vermögen in den vergangenen sechs Jahren mehr als vervierfacht! Aktuell steht das Papier bei 811,90 Euro (Stand: 10. Januar 2022). Das Kurs-Gewinn-Verhältnis von fast 52 sieht auf den ersten Blick viel zu hoch aus für ein Investment. Aber im Vergleich zur Konkurrenz aus der Pharma-Branche ist dieser Wert noch niedrig.

Siegfried hat noch etwas Luft nach oben

Das Lindenblatt ist noch nicht zu entdecken. Du weißt schon: Dem Helden aus der Nibelungensage landete es auf der Schulter, bevor er im Blut des Drachen badete. An dieser Stelle war er fortan verwundbar.

Die Siegfried-Aktie jedoch hat noch ein kleines Kurspotenzial von rund 20 %. Der faire Wert der Aktie liegt bei etwa 970 Euro. Voraussetzung ist jedoch, dass meine Annahme zutrifft. Sie besagt, dass Siegfried einen Free Cashflow bis 2031 einsammelt, der heute insgesamt 1,04 Mrd. Euro wert ist.

So will Siegfried weiterwachsen

In diesen Tagen übernimmt das Unternehmen zwei Werke bei Barcelona von Novartis (WKN: 904278). Dadurch wird es rund 140 Mio. Schweizer Franken zusätzlich umsetzen, denke ich.

Dank der neuen Kapazitäten kann Siegfried in Zukunft auch größere Aufträge an Land ziehen. Und die Sicherheit in der Produktion steigt deutlich. Das ist enorm wichtig. Schließlich wird Liefersicherheit im Pharma-Sektor nicht erst seit Corona großgeschrieben. Essenzielle Produkte sollten in mindestens zwei Werken hergestellt werden.

In den beiden neuen Werken stellt Siegfried zunächst nur für Novartis Medikamente her. Die dort verbauten Anlagen ermöglichen es aber, Inhalationskapseln gegen Erkrankungen der Atemwege, Augentropfen und Augensalben herzustellen.

Aktionäre benötigen noch Geduld

Das Management um CEO Wolfgang Wienand vermarktet die beiden neuen Standorte bereits. Doch den zeitlichen Horizont für weitere Aufträge setzen die Experten langfristig an. Erst 2023 oder 2024 soll nennenswertes Neugeschäft eintrudeln.

Dass so etwas nicht immer glattgeht, sahen wir zuletzt am chinesischen Standort Nantong. Siegfried konnte den Betrieb dort zwar bereits 2014 aufnehmen. Aber da das Netzwerk umgebaut wurde, lief die Produktion erst 2018 so richtig auf Hochtouren. Du solltest also keine schnellen Wachstumswunder von den beiden neuen Werken erwarten.

Das gefällt mir besonders gut: Ganz anders als andere in der Branche hält sich Siegfried bei seinen Prognosen zurück. Das jährliche Marktwachstum zwischen 2014 und 2024 soll laut Vorstandsangaben bei 6,1 % liegen. Die operativen Geschäftszahlen machen Mut. Das siehst du auch im folgenden Diagramm.

Siegfried
Siegfried

Wo Siegfried aus meiner Sicht noch zulegen kann, ist die Eigenkapitalrendite. Sie liegt momentan bei etwa 8,8 %. Und das ist wenig im Branchenvergleich.

Die Bilanz gefällt mir sehr gut

Siegfried hat seinen Verschuldungsgrad in den vergangenen fünf Jahren von 49,5 auf 32,8 % gesenkt. Gute Arbeit! Es zeigt, dass das Management ein langfristig stabiles Geschäft anstrebt.

Die seit einigen Jahren steigende wachsende Cash-Position gibt zudem Spielraum für weitere Zukäufe.

So kann es weitergehen mit der Siegfried-Aktie

Für viel Musik sorgt unter anderem, dass Siegfried den Corona-Impfstoff von BioNTech (WKN: A2PSR2) abfüllt. Wenn meine Kalkulation stimmt, liegt der faire Wert der Siegfried-Aktie bei 970 Euro. 20 % Kursrendite sind verlockend. Wer jetzt eine Position aufbaut, dem kann ich es nicht verübeln.

Der Artikel Siegfried-Aktie +341 % in 6 Jahren! Dieser Multibagger ist dein Drachentöter 2022 ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Henning Lindhoff besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.