Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 23 Minuten
  • Nikkei 225

    28.085,48
    +1,01 (+0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,73 (+1,06%)
     
  • BTC-EUR

    38.113,30
    -1.035,54 (-2,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.284,42
    -74,14 (-5,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,98 (+2,32%)
     
  • S&P 500

    4.173,85
    +61,35 (+1,49%)
     

Short-Squeeze wie bei Gamestop? Auch bei Beyond Meat gibt’s viele Leerverkäufer!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Beyond Meat Burger

Das Kapitel der GameStop-Aktie (WKN: A0HGDX) im Börsenjahr 2021 dürfte schon jetzt für eine Börsenlegende ausreichen. Eine Schar kleiner Investoren lehnt sich gegen die großen Hedgefondsmanager auf und verhilft der Aktie zu einem gigantischen Kursplus. Ob übertrieben oder nicht: Das ist eine starke Leistung.

Im Fokus dieser Dynamik ist auch ein sogenannter Short-Squeeze gewesen. Hierunter versteht man, dass Investoren quasi aus ihren Leerverkaufspositionen gedrängt werden. Insbesondere wenn eine Aktie plötzlich steigt, ist das überaus relevant. Beim Shorten kann man schließlich auch mehr als seinen Einsatz verlieren.

So mancher Investor rätselt jetzt möglicherweise, wo es einen nächsten Short-Squeeze geben könnte. Die Aktie von Beyond Meat (WKN: A2N7XQ) könnte prädestiniert dafür sein. Immerhin gibt es auch hier einen hohen Anteil an Leerverkäufern.

Wie GameStop? Beyond Meat im Fokus

Wie wir jetzt mit Blick auf die aktuelle Ausgangslage beziehungsweise mediale Berichterstattung erkennen können, gehört auch die Aktie von Beyond Meat zu denjenigen Kandidaten, die einen vergleichsweise hohen Anteil leerverkaufter Aktien besitzen. Oder eben Short-Positionen, die hier drücken.

Ein Beitrag des US-amerikanischen Börsenportals Investorplace zählt Beyond Meat sogar zu den drei Aktien mit dem höchsten Anteil leerverkaufter Aktien. Derzeit liege der Anteil bei ca. 25 %, was vergleichsweise hoch ist. Allerdings nicht rekordverdächtig hoch, bei der GameStop-Aktie hat es im Vorfeld einen deutlich höheren Anteil geshorteter Aktien gegeben.

Das wiederum zeigt: Nein, grundsätzlich muss die Dynamik der Aktie von Beyond Meat nicht ähnlich wie die der GameStop-Aktie sein. Nicht einmal ansatzweise. Dafür könnte es jedoch etwas anderes geben, das für Foolishe Investoren überaus interessant ist: nämlich eine unternehmensorientiert attraktive Perspektive in einem potenziell gigantischen Markt. Lass uns das jetzt etwas näher beleuchten.

Der Markt der Flexitarier im Fokus

Zugegebenermaßen existiert auch bei der GameStop-Aktie die Fantasie, dass hier eine Größe im E-Commerce entstehen könnte, bloß mit dem Fokus auf Videospiele. Aber bleiben wir für den Moment bei unserem eigentlichen Thema: nämlich Beyond Meat.

Der US-amerikanische Produzent von Fleischalternativen könnte langfristig den Markt der Flexitarier dominieren. Das zeigt, dass die Alternativprodukte nicht nur interessant für Vegetarier oder Veganer sein könnten. Nein, sondern auch für Verbraucher, die bewusst zeitweise auf Fleisch verzichten wollen. Aber nicht auf den Geschmack, die Konsistenz oder beliebte Produkte, die eigentlich mit Fleischkonsum verbunden sind.

Wenn diese Wachstumsthese gelingt, könnte der Markt gigantisch sein. Gängige Prognosen gehen mittel- bis langfristig von 140 Mrd. US-Dollar Marktpotenzial aus. Wobei Beyond Meat aufgrund seiner Präsenz und Bekanntheit über einen Wettbewerbsvorteil verfügen könnte.

Das zeigt mir: Beyond Meat braucht womöglich gar keinen Short-Squeeze. Nein, sondern besitzt unternehmensorientiert durchaus eine Menge Potenzial und Raum für Wachstum. Und das im klassischen Kerngeschäft, was zumindest im Moment ein Unterschied zur GameStop-Aktie ist.

Der Artikel Short-Squeeze wie bei Gamestop? Auch bei Beyond Meat gibt’s viele Leerverkäufer! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Beyond Meat. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Beyond Meat Inc.

Motley Fool Deutschland 2021