Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.873,97
    -32,70 (-0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.602,41
    -15,94 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,03 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.855,50
    -10,40 (-0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,2174
    +0,0001 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    26.249,07
    -581,93 (-2,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    651,44
    +41,45 (+6,79%)
     
  • Öl (Brent)

    51,98
    -1,15 (-2,16%)
     
  • MDAX

    31.635,51
    -113,46 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.370,58
    -9,30 (-0,28%)
     
  • SDAX

    15.595,24
    -60,49 (-0,39%)
     
  • Nikkei 225

    28.631,45
    -125,41 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.695,07
    -20,35 (-0,30%)
     
  • CAC 40

    5.559,57
    -31,22 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    +12,15 (+0,09%)
     

Shopify vs. Baozun – welche ist die bessere Aktie?

Leo Sun, The Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 5 Min.
Nachdenkender Mann mit Fragezeichen um den Kopf Wann Aktien kaufen Welche Aktien kaufen extreme gier
Nachdenkender Mann mit Fragezeichen um den Kopf Wann Aktien kaufen Welche Aktien kaufen extreme gier

Shopify (WKN: A14TJP) und Baozun (WKN: A14S55) helfen Unternehmen dabei, dank Online-Storefronts und anderen Tools ihre Webpräsenz zu errichten. Shopify, das Anfang dieses Jahres zum wertvollsten Unternehmen Kanadas wurde, wurde 2006 in Ottawa gegründet. Baozun hingegen wurde im Jahr 2007 in Shanghai gegründet.

Baozun wird oft als das „Shopify Chinas“ bezeichnet, aber es hat nicht ganz so sehr die Anleger angezogen wie Shopify. Das Unternehmen ging 2015 zu einem Preis von 10 US-Dollar pro Aktie an die Börse und die Aktie wird derzeit zu rund 35 US-Dollar gehandelt. Shopify ging im selben Jahr mit einem Kurs von 17 US-Dollar je Aktie an die Börse, konnte aber Anfang 2020 die Marke von 1.000 US-Dollar knacken.

Shopify hat eindeutig größere Gewinne als Baozun erzielt, doch die Vergangenheit sagt in der Regel wenig über die Zukunft aus. Die Aktie von Shopify ist mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von fast 280 auch hoch gehandelt. Baozun hingegen weist ein KGV von nur 25 auf. Solltest du also jetzt den oft übersehenen Underdog kaufen?

Die Unterschiede zwischen Shopify und Baozun

Shopify und Baozun mögen auf den ersten Blick ähnlich erscheinen, aber die Unternehmen sind tatsächlich sehr unterschiedlich.

Shopify hilft hauptsächlich kleinen bis mittelgroßen Unternehmen, ihre eigenen Online-Shops zu starten, um sich von großen Onlinemarktplätzen wie Amazon und eBay zu lösen. Es bietet auch andere Dienstleistungen für die Ausführung von Bestellungen, die Verarbeitung von Zahlungen, die Verfolgung von Artikeln, Marketingkampagnen und mehr.

Aber Shopify ist keine „End-to-End“-E-Commerce-Lösung, die Händlern hilft, ihre Websites zu betreiben, ihre Bestände zu lagern oder ihre Bestellungen zu versenden. Stattdessen stellt es lediglich die Cloud-basierten Tools bereit, mit denen Händler ihr eigenes Onlinegeschäft betreiben können.

Baozun bietet eine End-to-End-Plattform, die den gesamten E-Commerce-Betrieb, die Logistik, die IT und die Marketingkampagnen für große Unternehmen abwickelt. Es bedient vor allem große ausländische Unternehmen wie Nike und PepsiCo. Auf diese Weise können diese Konzerne eine E-Commerce-Präsenz in China aufbauen, ohne eigene Teams vor Ort einzustellen.

Dieser wesentliche Unterschied macht das Geschäft von Baozun kapitalintensiver als das von Shopify. Aber in den letzten Jahren hat Baozun sein margenschwaches „distributionsbasiertes“ Modell durch ein margenstärkeres „Nicht-Distributions“-Modell ersetzt. Bei dem versenden Unternehmen ihre Produkte direkt an die Kunden.

Welches Unternehmen wächst schneller?

Der Umsatz von Shopify stieg 2019 um 47 % auf 1,58 Mrd. US-Dollar. Sein Bruttohandelsvolumen (GMV) stieg um 49 % auf 61,1 Mrd. US-Dollar. Der bereinigte Nettogewinn sank jedoch um 22 % auf 34,3 Mio. US-Dollar, weil das Unternehmen seine Investitionen in neue Dienste erhöhte und 6 River Systems kaufte, um das neue Shopify Fulfillment Network zu aufzubauen.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2020 stieg der Umsatz von Shopify im Jahresvergleich um 82 % auf 1,95 Mrd. US-Dollar. Die Pandemie führte mehr und mehr Unternehmen zu einer Onlinestrategie. Das GMV stieg im ersten Quartal um 46 % im Vergleich zum Vorjahr, im zweiten Quartal um 119 % und im dritten Quartal um weitere 109 %.

Dieser Umsatzanstieg führte zu einem bereinigten Nettogewinn von 292 Mio. US-Dollar, verglichen mit einem Verlust von 16 Mio. US-Dollar vor einem Jahr. Und das obwohl das Unternehmen seine Investitionen erhöhte und sein Fulfillment-Netzwerk ausbaute.

Der Umsatz von Baozun stieg im vergangenen Jahr um 35 % auf 7,28 Mrd. Yuan (1,05 Mrd. US-Dollar). Das gesamte GMV stieg um 51 % auf 44,41 Mrd. Yuan (6,79 Mrd. US-Dollar, wobei 91 % des GMV auf das Nicht-Vertriebsgeschäft entfielen. Der bereinigte Nettogewinn stieg jedoch nur um 3 % auf 357,1 Mio. Yuan (51 Mio. US-Dollar). Grund dafür war, dass ein Brand in einem Lagerhaus das Ergebnis im vierten Quartal belastete.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2020 stieg der Umsatz von Baozun im Jahresvergleich um 22 % auf 5,5 Mrd. Yuan (840 Mio. US-Dollar). Das GMV wuchs im ersten Quartal um 18 %, im zweiten Quartal um 31 % und im dritten Quartal um 19 %. Der bereinigte Nettogewinn stieg um 36 % auf 264,9 Mio. Yuan (40,5 Mio. US-Dollar).

Diese Wachstumsraten waren anständig, aber Baozun wuchs aus zwei Gründen nicht so schnell in der Pandemie wie Shopify. Erstens bedient Baozun hauptsächlich große Unternehmen aus Übersee, die Vorsicht walten ließen, als sich die Pandemie in China ausbreitete. Zweitens haben die eskalierenden Handelsspannungen wahrscheinlich einige amerikanische Unternehmen dazu veranlasst, ihre Abhängigkeit vom chinesischen Markt neu zu hinterfragen.

Die Kunden von Baozun blieben eindeutig im chinesischen E-Commerce-Markt investiert, da große Shopping-Feiertage wie der 18. Juni und der Singles Day (11. November) zu wichtig waren, um sie zu verpassen. Dennoch haben die Kunden nicht so aggressiv zugeschlagen wie die unabhängigen Händler von Shopify.

Die abschließende Prognose

Die Analysten erwarten, dass der Umsatz von Shopify in diesem Jahr um 81 % wächst und der bereinigte Gewinn um das 12-Fache steigt. Für das nächste Jahr erwarten sie jedoch einen Umsatzanstieg von 33 % und einen Gewinnrückgang von 2 %. Die Pandemie dürfte dann vorüber sein – und das Unternehmen ist dann mit harten Jahresvergleichen konfrontiert.

Analysten erwarten, dass Baozuns Umsatz und Gewinn in diesem Jahr um 32 bzw. 48 % steigen werden, da sich die chinesische Wirtschaft wieder erholt. Für das nächste Jahr erwarten sie ein Umsatz- und Gewinnwachstum von 29 bzw. 33 %.

Wir sollten Analysten immer skeptisch gegenüberstehen, aber Baozun sieht im Moment eindeutig wie ein unterbewerteter Wachstumswert aus. Shopify kann noch wachsen, aber es wird immer schwieriger, die irre hohen Bewertungen zu rechtfertigen. Daher glaube ich, dass das „Shopify Chinas“ den kanadischen Rivalen im Jahr 2021 übertreffen könnte.

The post Shopify vs. Baozun – welche ist die bessere Aktie? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Baozun, Nike und Shopify und empfiehlt Aktien von eBay. Leo Sun besitzt Aktien von Amazon. Dieser Artikel erschien am 12.12.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020