Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 35 Minuten
  • Nikkei 225

    26.206,81
    -804,52 (-2,98%)
     
  • Dow Jones 30

    34.168,09
    -129,61 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    32.094,54
    -1.724,62 (-5,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    820,72
    -35,10 (-4,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.542,12
    +2,82 (+0,02%)
     
  • S&P 500

    4.349,93
    -6,52 (-0,15%)
     

Warum Shopify im Jahr 2021 um 21 % gestiegen ist

·Lesedauer: 3 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien

Kanadische Tech-Aktien haben in letzter Zeit eine scharfe Korrektur durchgemacht. Im Dezember lösten die Spekulationen der Anleger über die jüngsten Maßnahmen der US-Notenbank eine branchenweite Korrektur aus, die die Aktien der meisten Tech-Unternehmen in Nordamerika nach unten trieb. In diesem Artikel schauen wir uns an, wie die Aktie des größten kanadischen Tech-Unternehmens Shopify (WKN:A14TJP) im Jahr 2021 gehandelt wurde, und finden heraus, ob sie auch 2022 noch einen Kauf wert ist.

Die Aktie

Im Jahr 2021 stieg die Shopify-Aktie um 21,2 % und blieb damit leicht hinter dem breiteren Markt zurück, da der TSX Composite Index eine positive Rendite von 21,7 % erzielte. Obwohl die Aktie im letzten Jahr zweistellig zulegen konnte, war dies ihre bisher schlechteste Jahresperformance. In den Jahren 2019 und 2020 erzielte die SHOP-Aktie mit jeweils über 170 % eine außergewöhnlich hohe positive Rendite.

Schlüsselfaktoren aus dem Jahr 2021

Um zu verstehen, warum 2021 das bisher schlechteste Jahr der Shopify-Aktie war, müssen wir uns die finanziellen Wachstumstrends der letzten Jahre ansehen. Im Jahr 2020 wirkten sich die COVID-19-bedingten Beschränkungen stark auf den Betrieb physischer Geschäfte aus und beschleunigten deren Umstellung auf E-Commerce. Diese Verlagerung führte zu einer starken Nachfrage nach Shopifys nutzerfreundlicher Handelsplattform und förderte das finanzielle Wachstum des Unternehmens.

Infolgedessen verzeichnete Shopify im Jahr 2020 ein Rekord-Umsatzwachstum von 86 % im Jahresvergleich, unterstützt von einem soliden Anstieg des Bruttowarenvolumens um 96 %. Der bereinigte Jahresgewinn des E-Commerce-Riesen stieg um 1.227 % auf 3,98 US-Dollar pro Aktie. Auch die bereinigte Nettogewinnmarge stieg von 2,2 % im Vorjahr auf 16,8 % im Jahr 2020 massiv an. Dieses plötzliche massive finanzielle Wachstum löste einen Kaufrausch bei SHOP-Aktien aus und verhalf dem Unternehmen zu einem Anstieg von 178,4 % im Jahr 2020.

Während die weltweite Pandemie die Nachfrage nach den Dienstleistungen von Shopify unerwartet stark stieg, war klar, dass dieser Wachstumstrend in der Zeit nach der Pandemie nicht anhalten würde, da die Beschränkungen für physische Läden nachlassen. Das ist einer der Gründe, warum die Geschäftsführung von Shopify die Investoren im Jahr 2020 mehrfach vor einer zu erwartenden Verlangsamung des finanziellen Wachstums gewarnt hat. Und genau das ist 2021 eingetreten – vor allem in der zweiten Jahreshälfte.

Im ersten Quartal 2021 stieg der Gesamtumsatz von Shopify im Vergleich zum Vorjahr um rekordverdächtige 110 % auf 988,7 Millionen US-Dollar. Seitdem ist das Umsatzwachstum kontinuierlich zurückgegangen. Im letzten Quartal, das im September 2021 endete, stiegen die Gesamteinnahmen um 46,4 % im Vergleich zum Vorjahr, was einen starken Rückgang der Wachstumsrate zeigt. Diese Verlangsamung des finanziellen Wachstums könnte der Hauptgrund dafür sein, dass die Aktie im letzten Jahr nicht so gut abgeschnitten hat wie in der Vergangenheit. Abgesehen von diesen unternehmensspezifischen Faktoren wurde die Aktie in der zweiten Jahreshälfte 2021 auch durch eine Korrektur im gesamten Technologiesektor unter Druck gesetzt.

Was im Jahr 2022 zu erwarten ist

Trotz der erwarteten Verlangsamung durch die Lockerung der pandemiebedingten Beschränkungen wird Shopify mittelfristig wahrscheinlich weiterhin ein solides zweistelliges Umsatz- und Gewinnwachstum mit solider Rendite verzeichnen. Außerdem sehen die jüngsten finanziellen Wachstumstrends des Unternehmens immer noch viel besser und stabiler aus als bei den meisten seiner Konkurrenten. Aus diesen Gründen gehe ich davon aus, dass sich die SHOP-Aktie mittelfristig besser entwickeln wird als der breite Markt und die meisten anderen Tech-Aktien, so dass es sich lohnt, sie im Jahr 2022 zu kaufen.

Der Artikel Warum Shopify im Jahr 2021 um 21 % gestiegen ist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premiumdienstes oder Beraters von The Motley Fool abweichen kann. Das Hinterfragen einer Investitionsthese - auch unserer eigenen - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden. Deshalb veröffentlichen wir manchmal Artikel, die nicht mit Empfehlungen, Rankings oder anderen Inhalten übereinstimmen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Shopify.

Dieser Artikel wurde von Jitendra Parashar auf Englisch verfasst und am 03.01.2022 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.