Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.318,95
    -205,32 (-1,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.136,91
    -48,06 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    34.725,47
    +564,69 (+1,65%)
     
  • Gold

    1.790,10
    -3,00 (-0,17%)
     
  • EUR/USD

    1,1158
    +0,0011 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    33.972,27
    +1.330,77 (+4,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    863,83
    +21,37 (+2,54%)
     
  • Öl (Brent)

    87,29
    +0,68 (+0,79%)
     
  • MDAX

    33.074,81
    -151,78 (-0,46%)
     
  • TecDAX

    3.412,09
    +0,22 (+0,01%)
     
  • SDAX

    14.785,60
    -225,53 (-1,50%)
     
  • Nikkei 225

    26.717,34
    +547,04 (+2,09%)
     
  • FTSE 100

    7.466,07
    -88,24 (-1,17%)
     
  • CAC 40

    6.965,88
    -57,92 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.770,57
    +417,79 (+3,13%)
     

Wird Shopify bis 2040 eine Billionen-Dollar-Aktie sein?

·Lesedauer: 5 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien

Wichtige Punkte

  • Shopify hat seit seinem Börsengang im Jahr 2015 zu einem Preis von nur 17 US-Dollar pro Aktie einen rasanten Anstieg hingelegt.

  • Für die nächsten fünf Jahre wird ein Umsatzwachstum von fast 40 % prognostiziert.

  • Selbst bei stark reduzierten Kennzahlen stehen die Chancen von Shopify gut, den Billionen-Dollar-Status zu erreichen.

Shopify (WKN: A14TJP) profitiert von der anhaltenden Umstellung der Wirtschaft auf eine Online-Präsenz. Der Trend beschleunigt sich und die cloudbasierte E-Commerce-Plattform befindet sich auf einem Hyper-Wachstumspfad, den nicht einmal die Pandemie unterbrechen kann.

Zwar hat sich das Wachstumstempo nach dem kometenhaften Anstieg im letzten Jahr, als Einzelpersonen in Rekordtempo ihre eigenen Start-ups starteten, etwas gelindert, doch langfristig gesehen kehrt die Expansion zu einem normaleren und nachhaltigeren Tempo zurück.

Shopify wurde 2004 gegründet und ging elf Jahre später an die Börse. Seitdem ist der Kurs der Aktie zeitweise sehr unbeständig gewesen. Aber in den sechs Jahren, in denen das Unternehmen an der Börse notiert ist, haben die Anleger seit den ersten Tagen, als die Aktie nur 17 US-Dollar kostete, einen ordentlichen Gewinn erzielt.

Mit einem heutigen Aktienkurs von rund 1.470 US-Dollar ist Shopify ein 182-Milliarden-Dollar-Unternehmen, das mit dem 43-Fachen des diesjährigen Umsatzes bewertet wird, was nach Ansicht der Wall Street eine vollständige Bewertung auf diesem Niveau darstellt.

Wenn wir über den kurzfristigen Lärm hinausblicken, werden wir sehen, ob Shopify noch weitere Multibagger-Gewinne erzielen kann und ob es das Potenzial hat, in den nächsten zwei Jahrzehnten eine Billionen-Dollar-Aktie zu werden.

Auf dem Wachstumspfad, den es selbst geschaffen hat

Shopify gibt keine konkreten Prognosen ab, behauptet aber, dass sich sein Wachstum mehr oder weniger normalisiert fortsetzen wird, wenn auch in einem langsameren Tempo als im Jahr 2020.

Das Unternehmen schätzt, dass Livestream-Einkaufsveranstaltungen bis 2023 in den USA 25 Milliarden US-Dollar einbringen werden, da Amazon (WKN: 906866) und Meta (WKN: A1JWVX) Live-Verkaufsplattformen testen, und der Click-and-Collect-Handel wird allein in diesem Jahr 64 Milliarden US-Dollar erreichen. Weltweit werden jedes Jahr rund 2 Billionen US-Dollar auf den 100 größten Marktplätzen ausgegeben. Das ist eine große Chance für Shopify, und die Analysten sind sich einig.

Die Prognosen gehen davon aus, dass der Umsatz in den nächsten fünf Jahren mit einem Zinseszinseffekt von über 38 % jährlich steigen wird, und zwar von 2,9 Mrd. auf fast 14,6 Mrd. US-Dollar in der Mitte des Jahrzehnts. Die Analysten könnten etwas zu niedrig gegriffen haben, da der Umsatz im dritten Quartal um 46 % auf 1,12 Mrd. US-Dollar gestiegen ist und das vierte Quartal immer noch den größten Beitrag zum Gesamtjahresumsatz leisten soll.

Das E-Commerce-Einzelhandelsgeschäft von Shopify lag über dem Niveau von vor zwei Jahren, und das Unternehmen folgt weiterhin den heißen Trends.

Im dritten Quartal führte Shopify seine neuen Shopify Markets ein, um den grenzüberschreitenden Handel zu verbessern. Außerdem wurde TikTok Shopping eingeführt, mit dem Verbraucherinnen und Verbraucher Produkte auf Shopping-Tabs entdecken können, die direkt mit dem Online-Shop eines Händlers verbunden sind. Shopify hat sogar eine gebührenfreie Cashflow-Verwaltungsplattform namens Shopify Balance gestartet.

Shopifys Weg zu einer Billion US-Dollar Marktkapitalisierung

Wenn das aktuelle Kurs-Umsatz-Verhältnis der E-Commerce-Plattform den Prognosen der Wall Street entspricht, ist Shopify in nur fünf Jahren auf dem besten Weg zu einer Billion US-Dollar Marktkapitalisierung.

Wenn das Unternehmen diese Ziele erreicht, würde es eine Marktkapitalisierung von 630 Milliarden US-Dollar erreichen. Bei einer Halbierung der Wachstumsrate oder einer jährlichen Umsatzsteigerung von 19 % würde das Unternehmen im Jahr 2040 einen Umsatz von fast 200 Mrd. US-Dollar erzielen.

Geht man davon aus, dass das Unternehmen immer noch mit dem 40-Fachen des Umsatzes bewertet wird, würde seine Marktkapitalisierung leicht die Marke von 1 Billion US-Dollar überschreiten. Aber es ist unrealistisch zu glauben, dass das Unternehmen auch in Zukunft so hoch bewertet sein wird, wenn die meisten seiner Konkurrenten nicht einmal das 20-Fache des Umsatzes erzielen.

Oracle (WKN: 871460) wird zum Beispiel nur mit dem 6-Fachen des Umsatzes gehandelt und Salesforce.com (WKN: A0B87V) mit dem 10-Fachen des Umsatzes. Am besten schneidet das Unternehmen BigCommerce (WKN:A2P9T5) ab, das mit dem 15-fachen Umsatz bewertet wird.

Selbst wenn Shopify mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von nur 5 gehandelt würde, könnte das Unternehmen immer noch eine Marktkapitalisierung von über einer Billion US-Dollar erreichen.

Der Blick über die Zahlen hinaus

Anstatt zu versuchen, irgendeine parabolische Zahl zu wählen, sollten die Anleger lieber sehen, ob das, was Shopify aufbaut, nachhaltig ist. Von diesem Standpunkt aus betrachtet sieht es wahrscheinlich aus.

FTI Consulting schätzt, dass der Anteil des Onlinehandels am Gesamtumsatz des Einzelhandels in den USA von 18 % im Jahr 2020 auf 33 % im Jahr 2030 steigen wird. Er wird bis 2023 die 1-Billion-Dollar-Marke überschreiten und sich bis 2030 der 2-Billionen-Dollar-Marke nähern.

Allein der Markt für kleine und mittlere Unternehmen stellt für Shopify eine Chance von 153 Milliarden US-Dollar dar, und das Unternehmen hat gerade erst begonnen, an der Oberfläche eines abonnementbasierten Modells zu kratzen, das ihm größere wiederkehrende Umsätze mit höheren Margen beschert. Der monatlich wiederkehrende Umsatz von Shopify, der in den letzten fünf Jahren um 43 % gestiegen ist, erreichte im letzten Quartal 98,8 Millionen US-Dollar.

Vor diesem Hintergrund sieht Shopify aus wie eine Aktie, die man auf Jahre hinaus kaufen und halten kann, selbst wenn sie die Billionen-Dollar-Schwelle nicht durchbricht. Ich glaube aber, dass Shopify auf dem besten Weg ist, genau das zu erreichen, und dass die E-Commerce-Plattform ein beeindruckender Multibagger für Investoren sein wird.

Der Artikel Wird Shopify bis 2040 eine Billionen-Dollar-Aktie sein? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von The Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Randi Zuckerberg, ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester von Meta Platforms-CEO Mark Zuckerberg, ist Mitglied im Vorstand von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Rich Duprey auf Englisch verfasst und am 06.12.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Rich Duprey besitzt keine der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, BigCommerce Holdings, Inc, Meta Platforms, Inc, Salesforce.com und Shopify. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2022 $1.920 Calls auf Amazon, Long Januar 2023 $1.140 Calls auf Shopify, Short Januar 2022 $1.940 Calls auf Amazon und Short Januar 2023 $1.160 Calls auf Shopify.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.