Deutsche Märkte geschlossen

Shell-Aktie: Sichere 12,9 % jetzt drin?!

Die Shell-Aktie (WKN: A3C99G) notiert gegenwärtig auf einem Aktienkurs von 26,56 Euro. Wenn es die Anteilsscheine schaffen sollten, bis auf 30 Euro zu klettern, so hieße das eine Rendite von 12,9 %, vielleicht innerhalb kürzester Zeit. Sieht aus wie eine sichere Wette? Ja, möglicherweise.

Ob man eine Wette bei der Shell-Aktie eingehen sollte, um dieses Potenzial abzugreifen, das kann eine Frage sein, die Investoren bewegt. Grundsätzlich gilt für mich, dass das Chance-Risiko-Verhältnis jedenfalls günstig erscheint. Der Aktienkurs ist zum Beispiel tiefer als noch im Jahr 2018, wohingegen das Ölpreisniveau deutlich höher ist. Selten hat es eine solche Diskrepanz gegeben.

Aber trotzdem bin ich skeptisch, was das Eingehen dieser vermeintlich sehr klaren Wette angeht. Sicherheit gibt es nicht, auch im Ölmarkt nicht.

Shell-Aktie: Sicher bis auf 30 Euro?!

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Shell-Aktie bis auf 30 Euro klettert, ist daher für mich sehr solide. Aber wir dürfen auch nicht vergessen: Ein Renditepotenzial von nicht einmal 13 % ist gleichsam nicht die Welt. Es wäre ein netter Gewinn mit maximaler Sicherheit. Aber wir sollten uns auch fragen: Wo sind die Risiken?

Es mag sich derzeit nicht so anfühlen, als gebe es überhaupt Risiken im Ölmarkt. Die Marktlage ist eigentlich recht einfach: Das Angebot ist zu niedrig, die Nachfrage sehr hoch. Aber auch das ist eine Momentaufnahme, die Marktverhältnisse können sich anpassen. Zumal es bereits kurzfristige Risikofaktoren gibt.

China kann nachfrageseitig wegbrechen. Insbesondere aufgrund der Coronavirus-Situation in China besteht die Möglichkeit, dass es zu weniger Nachfrage bei einem gleichen Angebot kommt. Mit Blick auf den derzeitigen Optimismus im Ölmarkt können leichte Veränderungen Auswirkungen haben. Zwar geben Öl-Wertpapiere wie die Shell-Aktie das noch nicht so sehr wieder, aber Nervosität nach stark steigenden Kursen kann auch zu einer Belastung werden.

Unternehmensorientiert überzeugt sein!

Die Shell-Aktie kann auf 30 Euro klettern. Sie besitzt das Potenzial, die Bewertung und die Marktverhältnisse, damit das womöglich auch bis zum Jahresende gelingen kann. Das ist eine Sichtweise, die sich zugegebenermaßen sehr auf die Chancen konzentriert. Aber es gibt auch Risiken. Vielleicht welche, die im Moment geringer bewertet sind, und das auch zu Recht. Trotzdem gibt es eben keinerlei Sicherheit.

Für mich bedeutet das, dass man unternehmensorientiert von der Shell-Aktie in allen Bereichen überzeugt sein muss. Ein Anstieg auf 30 Euro ist jedenfalls eine schlechte Investitionsthese. Auch, weil eine Rendite von nicht einmal 13 % das Risiko einer Investition nicht wert sein sollte.

Der Artikel Shell-Aktie: Sichere 12,9 % jetzt drin?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Shell. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.