Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.335,68
    +49,11 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.910,37
    +37,90 (+0,13%)
     
  • Gold

    1.788,10
    -23,10 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1967
    +0,0054 (+0,45%)
     
  • BTC-EUR

    14.541,23
    +211,22 (+1,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    333,27
    -4,23 (-1,25%)
     
  • Öl (Brent)

    45,53
    -0,18 (-0,39%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    +228,52 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    +43,04 (+1,39%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    +136,47 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    +4,65 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +111,44 (+0,92%)
     

Setzt morgen ein Börsencrash ein? So bist du heute schon bereit!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Verkehrszeichen: Vorsicht Schleudergefahr
Verkehrszeichen: Vorsicht Schleudergefahr

Was sich so mancher Foolishe Investor derzeit fragt, ist, ob es zu einem zweiten Börsencrash kommen wird. Die aktuellen Fallzahlen von COVID-19 explodieren jedenfalls auch hierzulande wieder. Das zeigt, dass das Thema und die Folgen noch nicht vorbei sind. Mitsamt der wieder höheren Bewertungen ein vielleicht toxischer Mix.

Grundsätzlich könnte ein zweiter Börsencrash natürlich jederzeit einsetzen. Deshalb ist es wichtig, dass man sich als weitsichtiger Investor ideal vorbereitet. Wie, fragst du dich? Genau das soll für heute unser Thema sein. Werfen wir daher einen Blick auf drei wichtige Aspekte, die jetzt relevant sein dürften.

1. Börsencrash? Begrenze dein Risiko!

Eine erste Sache, die du jetzt machen kannst, um heute schon bereit zu sein, ist etwas Portfoliopflege. Grundsätzlich solltest du eigentlich immer darauf achten, dass du für einen Börsencrash bereit bist. Das betrifft jedoch vor allem das Risiko, dem du dich selbst mit deinen Aktien auseinandersetzt.

Inzwischen wissen wir, welche Aktien vom Coronavirus besonders getroffen werden. Einige könnten möglicherweise einen besonders empfindlichen, weiteren Schlag abbekommen. Vielleicht sogar einen, von dem sie sich in einer zweiten Crashwelle beziehungsweise der Möglichkeit eines weiteren Lockdowns nicht mehr erholen werden.

Foolishe Investoren sollten das Risiko begrenzen. Dabei kann es ratsam sein, solche Positionen vielleicht zu kürzen. Oder sogar ganz aufzulösen. Das kann bereits dazu führen, dass du dich in Anbetracht eines Börsencrashs etwas sicherer fühlst beziehungsweise ein kleines bisschen besser vorbereitet.

2. Halte Cash bereit!

Ein zweiter Schritt, um jetzt ideal vorbereitet zu sein für einen nächsten Börsencrash, ist außerdem das Bereithalten von Cash. Es ist für viele Investoren kein Geheimnis mehr, dass wir Fools in einem Crash eher eine langfristige Chance als ein kurzfristiges Risiko sehen. Schließlich können wir aussichtsreiche Aktien in dieser Phase mit einem Discount ergattern.

Wichtig ist jedoch, dass man handlungsfähig ist. Dazu gehört, auch finanziell vorbereitet zu sein, indem man sich mit Cash rüstet für den Fall der Fälle. Möglicherweise ist es sogar ratsam, stets etwas unterinvestiert zu sein. Warren Buffett beispielsweise hält stets mindestens einen Betrag von ca. 20 Mrd. US-Dollar in Cash bereit, um bei einer günstigen Gelegenheit zugreifen zu können. Es könnte ein cleverer Schachzug sein, sich generell an diesem Beispiel zu orientieren.

3. Errichte dein Portfolio nach deinem Zukunftsideal

Zu guter Letzt ist es außerdem ein allgemeines Erfolgsrezept, dass Foolishe Investoren ihr Portfolio nach einem Zukunftsideal ausrichten sollten. Insbesondere für Wachstumsaktien kann dieser Ansatz überaus relevant sein. Wer sich mit dem Ideal einer möglichen Zukunft auseinandersetzt, der wird sensibel für starke Megatrends und langfristig aussichtsreiche Aktien.

Aber warum ist dieser Schritt ratsam, um heute für den nächsten Börsencrash bereit zu sein? Ganz einfach: Wer diesem Ansatz folgt, der wird nachts vermutlich besser schlafen können. Auch wenn solche Aktien korrigieren oder crashen, weiß man als Investor, dass die Megatrends intakt sind. Ja, sogar, dass in vielen Fällen das operative Wachstum zumindest weitergeht.

Das kann ein wichtiger Aspekt sein, um immer für eine Korrektur oder einen Börsencrash vorbereitet zu sein. Gleichzeitig wird man mit diesem Ansatz automatisch auch in starke Wachstumsaktien investieren, die sich schneller wieder erholen.

Börsencrash? Bereite dich vor!

Foolishe Investoren sollten damit rechnen, dass es zumindest zu einem weiteren Börsencrash oder einer Korrektur kommen könnte. Sich heute schon vorzubereiten kann helfen, dieser Phase gelassener entgegenzuschauen. Mit den hier genannten Punkten hast du eine kleine Orientierungshilfe.

The post Setzt morgen ein Börsencrash ein? So bist du heute schon bereit! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2020