Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.215,00
    -19,16 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.961,90
    -16,94 (-0,43%)
     
  • Dow Jones 30

    33.671,42
    -129,18 (-0,38%)
     
  • Gold

    1.732,50
    -12,30 (-0,70%)
     
  • EUR/USD

    1,1922
    +0,0017 (+0,14%)
     
  • BTC-EUR

    50.263,95
    -254,45 (-0,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.279,98
    -14,60 (-1,13%)
     
  • Öl (Brent)

    59,72
    +0,40 (+0,67%)
     
  • MDAX

    32.472,50
    -265,05 (-0,81%)
     
  • TecDAX

    3.453,75
    -29,37 (-0,84%)
     
  • SDAX

    15.597,85
    -109,68 (-0,70%)
     
  • Nikkei 225

    29.538,73
    -229,33 (-0,77%)
     
  • FTSE 100

    6.889,12
    -26,63 (-0,39%)
     
  • CAC 40

    6.161,68
    -7,73 (-0,13%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.838,37
    -61,82 (-0,44%)
     

Services könnten bis Mitte des Jahrzehnts die Hälfte der Gewinne von Apple generieren

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie
Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie

Tim Cook hatte sich vorgenommen, den Dienstleistungsbereich von Apple (WKN:865985) von 2016 bis 2020 zu verdoppeln – und der CEO des iPhone-Herstellers hat es geschafft. Im vergangenen Jahr brachten Apples Dienstleistungen fast 54 Milliarden US-Dollar an Einnahmen ein, mehr als doppelt so viel wie 2016.

Wichtig ist, dass die meisten von Apples Diensten viel höhere Bruttomargen haben als seine Hardware-Umsätze. Letztes Jahr machten die Dienste weniger als ein Fünftel des Umsatzes aus, aber mehr als ein Drittel des Bruttogewinns. Und wenn der Dienstleistungsbereich weiterhin schneller wächst als die Hardware-Umsätze, könnte das Segment bis zur Mitte des Jahrzehnts leicht die Hälfte des Bruttogewinns ausmachen.

Dienstleistungen könnten sich bis 2024 erneut verdoppeln

Apple hat den Dienstleistungsbereich im letzten Quartal aufgrund der starken Hardware-Verkäufe um etwa 24 % gesteigert. Evercore ISI-Analyst Amit Daryanani glaubt, dass Apple sein starkes Wachstum im Dienstleistungsbereich im 2. Quartal und darüber hinaus fortsetzen kann.

Während der Konsens unter den Analysten an der Wall Street darin besteht, dass sich das Wachstum im Dienstleistungsbereich in diesem Quartal auf etwa 16 % verlangsamen wird, erwartet Daryanani, dass Apple diesen Wert übertreffen wird. In diesem Zusammenhang wiederholte er die Erwartung, dass Apples Dienstleistungsbereich bis 2024 100 Milliarden US-Dollar übersteigen wird und in den nächsten vier Jahren mit einer durchschnittlichen Rate von 19 % wachsen wird.

Hardware-Verkäufe treiben die App Store Umsätze an

Die anhaltende Stärke der iPhone-Verkäufe hat zu starken Umsätzen im App Store geführt. Daryanani sagt, dass der Umsatz im App Store im Januar um 40 % und im Februar um 30 % gestiegen ist. Der App Store macht etwa 28 % des Dienstleistungsbereichs aus und hat eine überdurchschnittlich hohe Bruttomarge unter Apples Diensten.

Das Wachstum der App-Downloads und -Abonnements könnte sich verlangsamen, wenn wir den Vergleich mit dem Lockdown im letzten März vor uns haben. Die frühen iPhone 12-Umsätze haben die Erwartungen bisher jedoch übertroffen. Mit vielen neuen iPhone-Aktivierungen kommen auch viele neue App-Downloads, was den App-Store-Umsatz weiter stärken sollte, selbst wenn wir die schwierige Vergleichsperiode hinter uns haben.

Das langfristige Potenzial von Apple TV+ und Apple Arcade

Zwei Apple-Dienste, die nicht viel Aufmerksamkeit für ihr Umsatzpotenzial erhalten haben, sind Apple TV+ und Apple Arcade.

Ersteres hat es anscheinend geschafft, ein Publikum anzuziehen, da das Unternehmen zweimal kostenlose Testversionen für neue Hardware-Käufer herausgebracht hat. Derzeit liegt der Nettoumsatz des Streaming-Videodienstes wahrscheinlich bei fast 0 US-Dollar, da es unwahrscheinlich ist, dass er sehr viele Abonnenten außerhalb der kostenlosen Testphase anzieht.

Die anfänglichen Schwierigkeiten könnten mit den Produktionsstillständen von Fernseh- und Filmstudios zusammenhängen, die zu einem eingeschränkten Angebot an Inhalten und Marketing führten und damit zu einer geringeren Akzeptanz bei denjenigen, die das Testangebot nutzen. Aber Daryanani schätzt, dass Apple TV+ bis 2025 90 Millionen Abonnenten haben wird.

Der Tech-Titan hat sich auch zu Apple Arcade, seinem mobilen Abo-Gaming-Angebot, bedeckt gehalten. Aber der Dienst hat das Potenzial, Apples Dienstleistungsgeschäft zu vergrößern, auch wenn er die Umsätze des App Stores kannibalisieren wird, um dies zu erreichen. Daryanani sieht 80 Millionen Abonnements für Apple Arcade in den nächsten fünf Jahren.

Beide Dienste sind Teil von Apples neuem Dienste-Bündel, Apple One. Das wird ein wichtiger Treiber des Abonnentenwachstums für beide sein.

Am wichtigsten für Apple-Investoren ist die Fähigkeit, die Fixkosten für Inhalte für beide Dienste zu nutzen. Apple zahlt für Filme und TV-Serien für Apple TV+ im Voraus. Ebenso zahlt Apple den Entwicklern eine Vorabgebühr für Arcade-Titel und kann zusätzliche Pauschalgebühren zahlen, um den Titel auf dem Dienst zu halten. Sicherlich ist das Margenpotenzial für beide Dienste viel besser als seine anderen Abo-Dienste wie Musik, die einen festen Prozentsatz der Einnahmen an Labels und Songwriter zahlen.

Zusammen mit dem anhaltenden Erfolg des App Stores sollten diese Dienste es Apple ermöglichen, seine hohe Bruttomarge bei den Diensten in den nächsten fünf Jahren zu halten. Daryanani erwartet, dass die Dienstleistungen bis 2024 45 % des Bruttogewinns der FAANG-Aktie ausmachen werden. Da der Umsatz des Segments weiterhin schneller wächst als der Umsatz der Hardware, sollte es bis Mitte des Jahrzehnts mehr als 50 % des Bruttogewinns erreichen.

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der “offiziellen” Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen – selbst eine eigene – hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

The post Services könnten bis Mitte des Jahrzehnts die Hälfte der Gewinne von Apple generieren appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Adam Levy auf Englisch verfasst und am 05.03.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple.

Motley Fool Deutschland 2021