Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.531,75
    -112,25 (-0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.158,51
    -36,41 (-0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.798,00
    +33,20 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.750,60
    +0,80 (+0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1718
    -0,0029 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    36.889,16
    +196,00 (+0,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.067,20
    -35,86 (-3,25%)
     
  • Öl (Brent)

    73,95
    +0,65 (+0,89%)
     
  • MDAX

    35.282,54
    -200,96 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.901,55
    -50,21 (-1,27%)
     
  • SDAX

    16.836,46
    -171,24 (-1,01%)
     
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • FTSE 100

    7.051,48
    -26,87 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.638,46
    -63,52 (-0,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.047,70
    -4,50 (-0,03%)
     

Seoane erklärt Plan gegen Stöger-Elf

·Lesedauer: 1 Min.
Seoane erklärt Plan gegen Stöger-Elf
Seoane erklärt Plan gegen Stöger-Elf

Trainer Gerardo Seoane vom Bundesligisten Bayer Leverkusen geht selbstbewusst ins erste Gruppenspiel gegen Ferencvaros Budapest mit Coach Peter Stöger.

„Entscheidend ist für uns ein guter Start und eine Reaktion zum Spiel vom vergangenen Samstag gegen Dortmund. Wir haben den Anspruch, um den ersten Platz mitspielen zu wollen“, sagte der Schweizer Fußballlehrer vor dem Auftakt der Europa League am Donnerstag (18.45 Uhr).

Bayer stehen bis auf die drei langzeitverletzten Edmond Tapsoba, Timothy Fosu-Mensah und Julian Baumgartlinger alle Akteure zur Verfügung. "Wir wollen mehr Ballbesitz, als wir zuletzt gegen Borussia Dortmund hatten und den Gegner nach hinten drängen", betonte der Bayer-Coach. Nationalspieler Jonathan Tah ergänzte: "Wir wollen das Spiel so erfolgreich wie möglich gestalten."

Ferencvaros-Trainer Stöger sieht sein Team ohnehin in der Außenseiterrolle. „Da müsste schon einiges zusammenpassen, Favorit ist eindeutig Bayer Leverkusen“, sagte der Ex-Coach des 1. FC Köln und von Borussia Dortmund dem SID. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Europa League)

Der österreichische Fußballlehrer setzt mit dem 32-maligen ungarischen Champion auf die Heimspiele: "Da ist mit uns zu rechnen, 25.000 Zuschauer, enthusiastische Fans und eine tolle Stimmung."

Die Gruppe G in der Europa League gegen Bayer, Betis Sevilla und Celtic Glasgow ist für Stöger „champions-league-würdig“.




Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.