Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 35 Minuten
  • Nikkei 225

    38.919,57
    +42,86 (+0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    38.712,21
    -35,21 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.976,41
    +521,48 (+0,83%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.441,72
    +46,68 (+3,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.608,44
    +264,89 (+1,53%)
     
  • S&P 500

    5.421,03
    +45,71 (+0,85%)
     

Sentix: Konjunkturstimmung setzt Erholung fort - Achter Anstieg in Folge

LIMBURG (dpa-AFX) -Die wirtschaftlichen Perspektiven im Euroraum haben sich im Juni weiter verbessert. Der vom Analyseinstitut Sentix erhobene Konjunkturindikator stieg zum achten Mal in Folge. Dies teilte Sentix am Montag in Limburg mit. Die Kennzahl erhöht sich um 3,9 Punkte auf 0,3 Zähler. Damit ist der Indexwert erstmals seit Februar 2022 wieder im positiven Bereich. Sowohl die Lageeinschätzung als auch die Erwartungshaltung zogen erneut an.

Das Analysehaus spricht von einem Erholungstrend, der sich im Juni fortgesetzt habe. Allerdings verlaufe der Anstieg des Konjunkturindikators "nur langsam in Trippelschritten". Zwar gehe die Erholung weiter, jedoch fehle "der Schwung im Aufschwung", heißt es von Sentix.

In Deutschland, der größten Volkswirtschaft der Eurozone, komme die Stabilisierung der Konjunktur nur mäßig voran. Die Sentix-Experten gehen davon aus, dass "die missliche Lage der deutschen Wirtschaft nur allmählich nachlässt". Ein selbsttragender Aufschwung sei nicht zu erwarten.

An den Finanzmärkten wird der Konjunkturumfrage von Sentix beachtet, weil sie früh im jeweiligen Berichtsmonat erscheint. Beobachter erhoffen sich Hinweise auf andere Indikatoren wie die ZEW-Konjunkturerwartungen oder das Ifo-Geschäftsklima. Die aktuelle Umfrage wurde vom 6. bis zum 8. Juni unter 1174 Investoren durchgeführt, davon 241 institutionelle Anleger.