Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 40 Minuten

Sentix: Konjunkturstimmung im Euroraum legt zu

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Wirtschaftsstimmung im Euroraum hat sich im Januar überraschend erholt. Gegenüber dem Vormonat stieg der Sentix-Konjunkturindikator um 1,4 Punkte auf 14,9 Zähler, wie das Beratungsunternehmen Sentix am Montag in Frankfurt mitteilte. Im Dezember hatte sich die Konjunkturstimmung im Euroraum noch deutlich eingetrübt. Analysten hatten für den Monat Januar mit einem weiteren Rückgang auf 13,0 Punkte gerechnet.

Während die Erwartungshaltung der rund 1100 befragten Anleger stagnierte, verbesserte sich die Lagebewertung. "Auch im neuen Jahr gehen die Anleger von keinem Abriss der Wirtschaftsdynamik aus - trotz neuer Virusvarianten und steigender Infektionszahlen", kommentierte Sentix die Entwicklung.

Gleichzeitig begleiten Sentix zufolge die "alten Probleme" aus 2021 auch den Start ins neue Jahr: "Lieferengpässe und unverändert hohe Inflationszahlen machen den Unternehmen schwer zu schaffen und sorgen für einen gewissen Bremseffekt." Die Erwartungen stagnierten daher in etwa auf dem Vormonatsniveau. In Summe werteten die Anleger die Konjunktur dennoch als stabil.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.