Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.871,78
    +324,80 (+1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    33.912,44
    +151,39 (+0,45%)
     
  • BTC-EUR

    23.666,98
    -439,91 (-1,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    571,35
    -19,42 (-3,29%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.128,05
    +80,87 (+0,62%)
     
  • S&P 500

    4.297,14
    +16,99 (+0,40%)
     

Sensation in Düsseldorf: Die Toten Hosen und Die Ärzte gemeinsam auf der Bühne

Gerade 60 geworden und kein bisschen müde: Campino trat in Düsseldorf mit ganz besondern Gästen auf.
Gerade 60 geworden und kein bisschen müde: Campino trat in Düsseldorf mit ganz besondern Gästen auf. (Bild: Gina Wetzler/Redferns)

Ein Stück Musikgeschichte: die alten Rivalen Ärzte und Hosen standen bei einem Konzert in Düsseldorf gemeinsam auf der Bühne.

Die Zeit der Feindschaft ist, sofern es sie denn je gab, längst vorbei. Doch das, was am Samstag in Düsseldorf geschah, hat allemal das Zeug zur musikalischen Sensation. Seit 40 Jahren stehen die Toten Hosen und Die Ärzte auf Deutschlands Bühnen. Und obwohl vor ein paar Jahrzehnten sich noch jeder Punkrock-Fan formal entscheiden musste, ob er eher zu den Ärzten oder zu den Hosen gehört, war bald schon klar: Nicht unerhebliche Teile der Anhängerschaft sind identisch.

Bela B und Campino singen Arm in Arm

Jetzt wurden die Zuschauerinnen und Zuschauer des Hosen-Jubiläumskonzertes in Düsseldorf Zeuge einer spektakulären Vereinigung: Überraschend betraten bei dem Konzert Die Ärzte die Bühne. Farin Urlaub, Bela B und Rodrigo Gonzalez spielten zunächst den Hosen-Song "Armee der Verlierer". Dem schloss sich mit "Jürgen Englers Party" ein weiterer Titel der Düsseldorfer Band an. Als Die Ärzte schließlich mit dem "Schrei nach Liebe" die Fans in Ekstase versetzten, betraten auch Campino und Bandkollegen die Bühne.

Mit Vom und Bela B an ihren Schlagzeugen und teilweise Arm und Arm folgte mit "Blitzkrieg Pop" von den Ramones eine der großen Punkhymnen der Geschichte. Campino bedankte sich lautstark für den überraschenden Besuch. Und Bela B verließ mit den Worten die Bühne: "Wir gehen jetzt erst mal richtig saufen." Bei Facebook resümierten die Hosen am Tag danach; "Danke! Danke an unsere Freunde von Die Ärzte für ihr Geburtstagsgeschenk!"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.