Deutsche Märkte schließen in 15 Minuten
  • DAX

    13.840,41
    -7,94 (-0,06%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.601,71
    -0,96 (-0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    30.892,23
    +77,97 (+0,25%)
     
  • Gold

    1.838,60
    +8,70 (+0,48%)
     
  • EUR/USD

    1,2133
    +0,0050 (+0,4125%)
     
  • BTC-EUR

    31.126,18
    +953,19 (+3,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    746,03
    +30,84 (+4,31%)
     
  • Öl (Brent)

    53,06
    +0,70 (+1,34%)
     
  • MDAX

    31.334,35
    +127,87 (+0,41%)
     
  • TecDAX

    3.316,00
    +44,56 (+1,36%)
     
  • SDAX

    15.319,91
    +166,65 (+1,10%)
     
  • Nikkei 225

    28.633,46
    +391,25 (+1,39%)
     
  • FTSE 100

    6.723,34
    +2,69 (+0,04%)
     
  • CAC 40

    5.608,34
    -8,93 (-0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.090,96
    +92,46 (+0,71%)
     

Senator Durbin: Trump hat Mob inspiriert

WASHINGTON (dpa-AFX) - Der demokratische Senator Dick Durbin hat den abgewählten US-Präsidenten Donald Trump mitverantwortlich für den Sturm auf das Kapitol durch seine Anhänger gemacht. Trump habe bewusst zu einer Demonstration in Washington am selben Tag aufgerufen, an dem der Kongress das Ergebnis der Präsidentenwahl zertifizieren sollte, sagte Durbin am Mittwochabend (Ortszeit), nachdem der Senat seine Sitzung wieder aufgenommen hatte. "Er wollte, dass dieser Mob den verfassungsmäßigen Prozess stört, dessen Teil wir sind. Dieser Mob wurde von einem Präsidenten inspiriert, der eine Niederlage nicht akzeptieren kann."