Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 2 Minuten
  • DAX

    18.168,23
    -219,23 (-1,19%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.786,53
    -75,34 (-1,55%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Gold

    2.373,50
    -42,20 (-1,75%)
     
  • EUR/USD

    1,0853
    +0,0009 (+0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.190,15
    -2.088,29 (-3,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.309,24
    -28,94 (-2,16%)
     
  • Öl (Brent)

    76,67
    -0,92 (-1,19%)
     
  • MDAX

    24.680,58
    -378,84 (-1,51%)
     
  • TecDAX

    3.283,12
    -34,68 (-1,05%)
     
  • SDAX

    13.853,60
    -309,76 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    37.869,51
    -1.285,34 (-3,28%)
     
  • FTSE 100

    8.109,08
    -44,61 (-0,55%)
     
  • CAC 40

    7.369,57
    -144,16 (-1,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     

Selenskyj empfängt Schwesig in Kiew

KIEW (dpa-AFX) -Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ist am zweiten Tag ihres Ukraine-Besuchs von Präsident Wolodymyr Selenskyj empfangen worden. Das Gespräch in Kiew am Dienstagmorgen dauerte etwa eine Stunde. Schwesig besucht die Ukraine in ihrer Funktion als Bundesratspräsidentin, um dem von Russland angegriffenen Land die Solidarität aller 16 Bundesländer zuzusichern.

"Die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen", hatte sie schon auf der Zugfahrt in die ukrainische Hauptstadt gesagt. Am Montag war sie bereits mit Ministerpräsident Denys Schmyhal, Parlamentspräsident Ruslan Stefantschuk und Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko zusammengekommen.

Den ukrainischen Präsidenten hatte die SPD-Politikerin bereits vor zwei Wochen auf der internationalen Wiederaufbaukonferenz in Berlin getroffen und anschließend zusammen mit ihm ukrainische Soldaten besucht, die auf einem Truppenübungsplatz in Mecklenburg-Vorpommern die Bedienung von Patriot-Flugabwehrsystemen trainieren.