Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.169,98
    -93,13 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.080,15
    -27,87 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,71 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.782,10
    +21,40 (+1,22%)
     
  • EUR/USD

    1,1317
    +0,0012 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    42.897,46
    +81,61 (+0,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Öl (Brent)

    66,22
    -0,28 (-0,42%)
     
  • MDAX

    33.711,12
    -63,31 (-0,19%)
     
  • TecDAX

    3.759,02
    -14,20 (-0,38%)
     
  • SDAX

    16.054,71
    -175,92 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.122,32
    -6,89 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.765,52
    -30,23 (-0,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,85 (-1,92%)
     

SEAT S.A. Technical Center und ESI Group setzen mit dem brandneuen CUPRA Formentor neue Maßstäbe in der Fahrzeugentwicklung in Richtung 100-Prozent-Digitalisierung

·Lesedauer: 3 Min.

Mit nachhaltigen Praktiken zu einer 5-Sterne-Sicherheitsbewertung

RUNGIS, Frankreich, November 04, 2021--(BUSINESS WIRE)--Aufsichtsrechtliche Mitteilungen:

SEAT S.A. und die ESI Group (Paris:ESI), ein Global Player im Bereich des virtuellen Prototypings für die Industrie, gehen eine Partnerschaft zur Nutzung fortschrittlicher Simulationstechnologien ein, um die globale digitale Transformation von SEAT voranzubringen. Im Einklang mit dem Ziel der Branche "sauber, sicher und produktiv" erzielen die Unternehmen Best-in-Class-Ergebnisse in Form von beschleunigter technologischer Innovation bei gleichzeitiger Erschließung signifikanter Effizienzgewinne in der Neuwagenentwicklung und Reduzierung der Materialkosten.

Während der Entwicklung des neuen Modells CUPRA Formentor hat das SEAT-Management seine Prozesse und Verfahren umgestellt und das Potenzial von numerischen Simulationen und virtueller Realität genutzt, um die grundlegende digitale Transformation des Konzerns zu beschleunigen. Auf diese Weise ist es dem Unternehmen gelungen, die Anzahl der physischen Tests und Prototypen erheblich zu reduzieren und zugleich eine 5-Sterne-Bewertung bei den NCAP-Sicherheitstests für sein neuestes Modell zu erreichen.

Das SEAT-Team hat das Fahrzeugkonzept des neuen Cupra Formentor virtuell entworfen, konstruiert, gefertigt, montiert und getestet - mit hervorragenden Ergebnissen:

- Reduzierung von Prüfkosten, Ausschuss und Emissionen
- Steigerung der Agilität und Fluidität
- Erhöhung der Sicherheit der Arbeitsabläufe unter besonderer Berücksichtigung des Wohlergehens der Arbeitnehmer und der Gesellschaft

Der spanische OEM setzt neue Maßstäbe auf dem Weg der digitalen Transformation innerhalb seines Konzerns, indem er alle Design- und Engineering-Aktivitäten für zukünftige SEAT-Fahrzeuge in einem virtuellen Auto-Prototyp zusammenführt. Diese solide digitale Grundlage sorgt für Schnelligkeit, Vertrauen und Nachhaltigkeit in allen Entwicklungsphasen. Darüber hinaus verdeutlicht sie das Engagement des OEMs in Bezug auf Nachhaltigkeit und Umweltbilanz.

"Virtuelles Prototyping ist unser Weg, um die Qualitätsanforderungen von SEAT schnell und profitabel zu erfüllen. Die Software und die Fachkompetenz von ESI auf dem Gebiet der numerischen Simulation und der Werkstoffwissenschaft geben uns die Freiheit, die wir brauchen, um die Emissionen und den Ausschuss zu reduzieren, die früher mit physischen Prototypen und Versuchsfahrzeugen verbunden waren, und dennoch die 5-Sterne-EuroNCAP-Bewertung zu erreichen. Dies ist für uns von unschätzbarem Wert und erfolgsentscheidend für das Erreichen unserer Green-Deal-Ziele", sagt Xavier Castillo, SEA/EK13 Functional Development CAE Manager bei SEAT.

"Die Unterstützung von SEAT beim Erreichen sowohl der digitalen Transformation als auch der Green-Deal-Ziele verdeutlicht unsere Entschlossenheit, die Zukunft der Automobilbranche mitzugestalten. Letztlich teilen unsere beiden Unternehmen die Vision von nachhaltigen Produktinnovationen und Fertigungsprozessen, die ohne physische Tests und Prototypen auskommen. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung von Lösungen für die Automobilbranche in Verbindung mit solch mutigen und inspirierenden Zielen ist erfüllend und äußerst motivierend für alle unsere Teams", erläutert Cristel de Rouvray, CEO der ESI Group.

Über die ESI Group
Die ESI Group wurde 1973 gegründet und verfolgt die Vision von einer Welt, in der die Industrie ambitionierte Ergebnisse anstrebt und sich mit wichtigen Themen befasst – Umweltauswirkungen, Sicherheit und Komfort für Verbraucher und Arbeitnehmer sowie anpassungsfähige und nachhaltige Geschäftsmodelle. ESI bietet zuverlässige und kundenspezifische Lösungen, die auf prädiktiver physikalischer Modellierung und virtuellem Prototyping basieren und es Industrieunternehmen ermöglichen, die richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit zu treffen und gleichzeitig ihre Komplexität im Griff zu behalten. ESI ist hauptsächlich in den Bereichen Automobilindustrie und Landtransport, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung und Marine sowie Energiewirtschaft und Schwerindustrie tätig. Das Unternehmen ist in mehr als 20 Ländern vertreten, beschäftigt weltweit 1200 Mitarbeiter und erzielte 2020 einen Umsatz von 132,6 Millionen Euro. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Frankreich, und seine Aktien sind im Compartment B der Euronext Paris notiert.
Weitere Informationen erhalten Sie auf www.esi-group.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211104006036/de/

Contacts

ESI Group
Florence Barré
press@esi-group.com
+33 1 49 78 28 28

Verbatee - Presse- und Aktionärsbeziehungen
Jérôme Goaer, j.goaer@verbatee.com, +33 6 61 61 79 34
Aline Besselièvre, a.besselievre@verbatee.com, +33 6 61 85 10 05

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.