Deutsche Märkte geschlossen

Kann die Schweiz den Brasilianern ein Bein stellen?

Nach dem 3:2-Sieg gegen Ghana will Portugal gegen Uruguay an die gute Form anknüpfen. Die Mannschaft von Fernando Santos liegt mit drei Punkten an der Spitze der Gruppe H, zwei Punkte vor Uruguay. Danilo Pereira wird voraussichtlich die letzten beiden Gruppenspiele verpassen, nachdem sich der Mittelfeldspieler von Paris Saint Germain im Training drei Rippen gebrochen hat. Cristiano Ronaldo dürfte in der Startelf stehen.

Bei Uruguay wird Ronald Araujo voraussichtlich wieder ausfallen, so dass die Viererkette aus Caceres, Godin, Jose Gimenez und Mathias Olivera bestehen wird. Vorne dürfte Darwin Nunez zum Einsatz kommen, während Cavani oder Suarez auf der Bank sitzen werden.

Im anderen Spiel der Gruppe H trifft Südkorea auf Ghana, das nach der Auftaktniederlage unbedingt gewinnen muss.

Die Schweiz trainiert an der Universität von Doha vor ihrem Spiel gegen Brasilien. Beide Mannschaften führen die Tabelle der Gruppe G an, nachdem sie ihre ersten Gruppenspiele gewonnen haben.

Doch die Südamerikaner kamen bei ihrem 2:0-Sieg gegen Serbien nicht ungeschoren davon. Neymar und Danilo werden das Spiel gegen die „Nati“ wegen Knöchelverletzungen verpassen.

Aber Trainer Tite hat noch eine ganze Reihe von Spielern zur Verfügung auf dem Weg zum sechsten WM-Titel – den ersten seit 20 Jahren.

Im Spiel der Gruppe G kämpfen Kamerun und Serbien im Al-Janoub-Stadion darum, ihre Hoffnungen auf das Achtelfinale am Leben zu erhalten.